Hobby & Freizeit Praxistipps

Faschingskostüme – Ideen für eine Verkleidung

Lesezeit: 2 Minuten Jedes Jahr stellt sich vor Karneval die Frage, was man denn wohl in diesem Jahr tragen soll. Soll es das gekaufte Kostüm von der Stange sein, welches unter Garantie noch mindestens fünf andere Karnevals-Narren tragen? Wie wäre es denn, wenn man einfach mal ein wenig kreativ wird und sein Faschingskostüm selbst gestaltet?

2 min Lesezeit
Faschingskostüme - Ideen für eine Verkleidung

Faschingskostüme – Ideen für eine Verkleidung

Lesezeit: 2 Minuten

Gerade die Damenwelt wird es bestätigen – Frau kauft ein Kostüm von der Stange und muss damit rechnen, dass noch weitere Damen in dieser Kostümierung auftreten. Die Herren stört dieser Aspekt hingegen weniger, aber bei den Frauen kann es dann schon zu einem gewissen Konkurrenzdenken kommen. Schließlich will Frau ja auch an Karneval eine gute Figur machen. Und was liegt dann näher, als einfach mal der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen und das Kostüm einfach selbst zu gestalten?

Die Umsetzung hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab:

  • Kreativität
  • Zeit
  • Geld

Dabei müssen selbst gestaltete Kostüme gar nicht teuer sein. Das Modell Blumenwiese zum Beispiel. Hier benötigt man lediglich Nadel und Faden, einige Kunstblüten oder Blumenranken und ein einfarbiges Kleidungsstück. Dies können ein Kleid, ein Rock und ein Shirt oder auch ein Overall sein. Die Farbe spielt hier weniger eine Rolle. Wenn es etwas bunter werden soll, eignen sich grelle Farben, wie Pink, Rot, Gelb oder Grün. Soll das Kostüm hingegen sexy und elegant wirken, dann bietet sich Schwarz recht gut an.

Die Blumen werden hierfür einfach auf das Kleidungsstück aufgenäht. Noch ein paar schicke Netzstrumpfhosen und High Heels oder Stiefel dazu, eine Blüte ins Haar und schön geschminkt, und fertig ist das Faschingskostüm Marke Eigenbau!

Faschingskostüm Schneeflocke

In dieser Verfahrensweise lassen sich noch viele weitere Kostüm-Varianten zusammenstellen. Sie können quasi alle möglichen Materialien an den Kleidungsstücken annähen oder aufkleben. So beispielsweise beim Modell Schneeflocke. Hierzu kleben Sie einfach Wattebällchen an einem weißen oder hellblauen Kleidungsstück auf. Wer mag, kann auch noch etwas weißen Tüll oder Organzastoff aufnähen und so dem Kostüm das gewisse Extra verleihen. Der Kreativität sind nahezu keinerlei Grenzen gesetzt.

Kostüme für den Herrn

Damit auch die Herren zu Karneval eine gute Figur machen, lassen sich auch deren Kostüme einfach selbst gestalten oder, wenn keine Zeit mehr ist, aus den Dingen, die man zur Verfügung hat, ein Kostüm zaubern.

Die Schlafmütze zum Beispiel. Ein langes Nachthemd oder einen Schlafanzug, zwei verschiedenfarbige Socken, Pantoffeln und wenn man zur Verfügung hat, eine Zipfelmütze und fertig ist das Kostüm. Viele Herren scheuen sich auch nicht davor, sich als Frau zu verkleiden. Hierzu reichen am Ende gar eine alte Kittelschürze, ein Staubtuch und ein Kopftuch und fertig ist die Verkleidung!

Am Ende spielt es ohnehin nicht die Rolle, was man zum Fasching trägt. Die Hauptsache ist doch, man hat Spaß und fühlt sich in dem, was man trägt, wohl. Der Rest ergibt sich ganz allein.

Bildnachweis: Kzenon / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: