Familie Praxistipps

Erziehung: Warum streiten Geschwister?

Lesezeit: 1 Minute Die Anlässe, worüber Geschwister streiten, sind oft nur Kleinigkeiten, eine herausgestreckte Zunge oder das Spielzeug, das plötzlich beide haben wollen. Der Beweggrund dahinter ist immer derselbe: das Tauziehen um die Liebe der Eltern. Jedes Kind hat Angst, nicht genug geliebt zu werden und gegenüber seinem Geschwisterkind ins Hintertreffen zu geraten.

1 min Lesezeit

Erziehung: Warum streiten Geschwister?

Lesezeit: 1 Minute
Vielleicht hat das ältere Kind das Gefühl, immer vernünftig sein zu müssen und die meiste Arbeit im Haushalt aufgebrummt zu bekommen. Und das kann ja wohl nur bedeuten, dass die Eltern das jüngere Kind bevorzugen. Das jüngere Kind hingegen ist eifersüchtig auf das Große, da es gewisse Vorrechte wie länger aufbleiben hat, deshalb haben es die Eltern bestimmt lieber.
Kinder streiten um die Aufmerksamkeit ihrer Eltern, um Privilegien und Besitz. Sie wollen ihr eigenes Terrain abstecken, möglichst etwas vom anderen dazu erobern und Überlegenheit demonstrieren.
Deshalb ist es am besten, die Streithähne bei kleineren Streitereien oder gar reinen „Schaukämpfen“ zu ignorieren.

Einschreiten sollten Sie hingegen in folgenden Situationen:

  1. wenn ein Kind das andere körperlich oder mit Worten (z. B. schwere Beleidigung) misshandelt,
  2. wenn das Problem, um das gestritten wird, weitere Familienmitglieder betrifft,
  3. wenn das Problem trotz aller Versuche der Kinder, es zu lösen, immer wieder auftaucht,
  4. wenn die Kinder sich über eine längere Zeit nicht einigen können und der Streit kein Ende nimmt,
  5. wenn die Kinder jünger als drei Jahre sind, denn dann brauchen sie konstruktive Vorschläge zur Konfliktlösung von den Eltern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: