Krankheiten Praxistipps

Erste Hilfe bei Bindehautentzündung

Lesezeit: < 1 Minute Die Augen sind rot, jucken oder brennen und tränen stark. Möglicherweise leiden Sie unter einer Bindehautentzündung. Dies ist eine der häufigsten Erkrankungen der Augen. Über die Ursachen und welche Maßnahmen schnelle Linderung bringen, lesen Sie in diesem Artikel.

< 1 min Lesezeit
Erste Hilfe bei Bindehautentzündung

Erste Hilfe bei Bindehautentzündung

Lesezeit: < 1 Minute

An diesen Anzeichen können Sie eine Bindehautentzündung (Konjunktivitis) erkennen

  • Gerötete  Augen
  • Juckreiz
  • Brennen
  • Starker Tränenfluss
  • Verklebte Augen
  • Fremdkörpergefühl im Auge

Bei diesen Anzeichen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann die Ursache der Bindehautentzündung feststellen und entscheiden, ob eine medikamentöse Behandlung notwendig ist.

Ursachen einer Bindehautentzündung

  • Bakterien, Viren oder Pilze können eine Entzündung der Bindehaut hervorrufen. In diesen Fällen besteht Ansteckungsgefahr durch Schmierinfektion. Wenn die Augen aufgrund des Juckreizes oder Brennens mit den Fingern gerieben werden, so wird das erregerhaltige Sekret über die Finger auf andere Gegenstände oder Menschen übertragen.
  • Eine rheumatische Erkrankung
  • Allergien
  • Äußere Reize wie Zigarettenrauch oder Kontaktlinsen, UV-Strahlen der Sonne, Zugluft

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Jucken, Brennen oder verklebten Augen

  • Auslöser meiden bei einer allergisch bedingten Bindehautentzündung
  • Kalte Kompressen mit abgekochtem Wasser (nicht mit Tee!)
  • Künstliche Tränen aus der Apotheke versorgen das Auge mit Feuchtigkeit
  • Tragen Sie beim Aufenthalt in der Sonne eine Brille mit wirksamem Sonnenschutz
  • Nicht mit den Fingern an die Augen fassen

Bildnachweis: lavizzara / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: