Gesundheit Praxistipps

Ernährungstipps zur Unterstützung für ein effektives Muskelaufbautraining

Lesezeit: < 1 Minute Die richtige Ernährung macht bei einem Muskelaufbautraining über 50 Prozent des Erfolges aus. Sie brauchen genügend Baumaterial, Energie und Mikronährstoffe, wenn Sie das Maximum aus Ihrem Training herausholen wollen.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Ernährungstipps zur Unterstützung für ein effektives Muskelaufbautraining

Lesezeit: < 1 Minute

Die Ernährung für den Muskelaufbau fängt mit der Energie an: Im Gegensatz zu vielen Abnehmwilligen brauchen nämlich Kraftsportler, die Muskelmasse aufbauen wollen, mehr Energie, als sie am Tag verbrennen. Ein durchschnittlicher Mann hat einen Grundumsatz von 2.500 Kilokalorien. Wenn Sie Muskeln aufbauen wollen, brauchen Sie täglich etwa 500 Kilokalorien zusätzlich.

Essen Sie regelmäßig, damit Ihr Körper auch stetig Energie für die Regeneration und den Muskelaufbau zur Verfügung hat. Ideal für Sportler sind komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, weil diese nicht auf einmal aufgenommen werden, sondern über einen längeren Zeitraum ins Blut gelangen.

Achten Sie auf gute Fette. Am Besten sind einfach-ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren, weil diese entzündlichen Prozessen im Körper entgegenwirken und dabei helfen, Kohlenhydrate in die Glykogenspeicher einzulagern. Reduzieren Sie stattdessen die Aufnahme gehärteter Pflanzenfette und verzichten Sie möglichst auf Frittiertes. Gute Fettquellen sind Fisch, Nüsse, Oliven und Avocado.

Essen Sie regelmäßig Eiweiß, aber übertreiben Sie nicht. Der Körper kann Eiweiß nicht speichern und wandelt es im Zweifel in Kohlenhydrate oder Fette um, wenn Sie zuviel Eiweiß essen. Als Richtwert sollten Sie etwa 1,5 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht am Tag essen und die Aufnahme auf 5-6 Mahlzeiten verteilen. Pro Mahlzeit sind 30 Gramm Eiweiß ausreichend.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: