Gesundheit Praxistipps

Ernährungsmuster vermeiden – Diabetesrisiko vermeiden

Lesezeit: < 1 Minute Bisher war es eine wichtige Ernährungsstrategie, um Diabetes zu vermeiden, vollkornreich und fettarm zu essen. Doch das stimmt so nicht mehr unbedingt. Auch die Vermeidung einer bestimmten Kombination von Lebensmitteln, kann das Risiko für Diabetes Typ 2 senken.

< 1 min Lesezeit
Ernährungsmuster vermeiden - Diabetesrisiko vermeiden

Ernährungsmuster vermeiden – Diabetesrisiko vermeiden

Lesezeit: < 1 Minute

Ernährungsgewohnheiten und Diabetesrisiko

Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) kamen in einer europaweiten Studie zu der Erkenntnis, dass eine Kombination bestimmter Nahrungsmittel, das Diabetesrisiko erhöhen könnte. Sie kommen zu dem Schluss, dass, je mehr von Wurst, Weißbrot und Softdrinks konsumiert wird, gleichzeitig auch das Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken, steigt.

Diabetesgefahr durch Limo, Wurst und Weißbrot bereits bekannt

Einzelne Lebensmittel haben Einfluss auf das Diabetesrisiko. Das ist bereits bekannt. Das trifft insbesondere auf Softdrinks oder deren Light-Version zu. Denn auch Süßstoff lässt den Blutzuckerspiegel und somit den Insulinspiegel steigen. Aber auch das Risiko durch einen hohen Verzehr von Wurstwaren Gefahr zu laufen, an Diabetes zu erkranken ist bekannt. Selbst Fleischwaren, wie Steaks und Braten (unverarbeitet), steht im Verdacht das Risiko zu erhöhen. Das sagt zumindest eine aktuelle amerikanische Studie.

So reduzieren Sie Ihr Diabetesrisiko sofort

Schränken Sie den Verbrauch von Wurst, Limo und Weißbrot deutlich ein. Nehmen Sie dagegen deutlich mehr Ballaststoffe (z.B. Vollkornbrot) zu sich, welche die Insulinempfindlichkeit der Zellen verbessern und die Anfälligkeit für Diabetes deutlich reduzieren.

Bildnachweis: tunedin / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: