Gesundheit Praxistipps

Ernährungsirrtum: Wer abends isst, nimmt leichter zu

Lesezeit: 2 Minuten Hand aufs Herz, wir möchten alle eine schlanke Figur haben. Um diese zu erreichen, haben viele von uns schon so manche Diät ausprobiert. Auch die alte Faustregel, abends möglichst nichts mehr zu essen, gehört zu den immer wieder gut gemeinten Ratschlägen im Kampf gegen Fettpölsterchen. Fachleute winken längst ab, denn es kommt nicht auf den Zeitpunkt an.

2 min Lesezeit

Autor:

Ernährungsirrtum: Wer abends isst, nimmt leichter zu

Lesezeit: 2 Minuten

Die Menge macht’s

"Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann", so lautet seit jeher die Losung für ein sicheres Abnehmen. Doch wer sich bisher abends mit knurrendem Magen seinem Schönheitsideal näher fühlte, darf aufatmen. Die Zeit, wann man etwas zu sich nimmt, ist für den Erfolg des Abspeckens relativ unwichtig. Darauf weist auch das Deutsche Institut für Ernährungsforschung mit Sitz in Potsdam hin.

Mit dem abendlichen Hungern allein, schaffen Sie es nicht, ein paar Pfunde loszuwerden. Viel mehr kommt es darauf an, was Sie im Verlauf des Tages alles zu sich genommen haben. Wenn Sie beispielsweise ausgiebig frühstücken, haben Sie damit schon einen guten Teil der Tagesbilanz verbraucht. In einem solchen Fall ist es durchaus sinnvoll, abends etwas zögerlicher zu essen. Abnehmen funktioniert immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Die Tageszeit, wann dies geschieht, ist laut Ernährungswissenschaftlern ziemlich egal.

Finden Sie heraus, wie viel Sie wirklich essen

Da man während des Tages oft ein wenig aus den Augen verliert, was man gefuttert hat, empfiehlt sich – zumindest für einige Zeit – ein Ernährungstagebuch zu führen. Darin wird alles notiert, was während des jeweiligen Tages den Weg in den Magen gefunden hat. Dazu gehört jeder Keks und jedes Getränk. Es ist recht interessant, auf einen Blick zu sehen, wie viel man wirklich isst. Glaube und Wirklichkeit fallen da oft weit auseinander. Man erkennt damit auch, was für das Abendessen noch übrig bleibt.

Unabhängig vom Abnehmen: Schweres Essen führt oft zu schweren Träumen

Da nicht nur die äußere Schönheit für unser Wohlbefinden ausschlaggebend ist, sollten Sie jedoch eines bedenken: Selbst wenn sich ein gutes Essen am Abend nicht unbedingt auf den Hüften widerspiegelt, kann es doch zu unruhigem Schlaf führen. Daher sollten Sie leicht essen. Das kommt Ihrer Erholung und damit Ihrer inneren Schönheit zugute.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: