Homöopathie Praxistipps

Erkältungszeit: Husten – So helfen Homöopathie und Hausmittel

Lesezeit: 4 Minuten Was können Sie tun, wenn Sie ein Husten quält? Homöopathie und Hausmitteln können helfen. Wenn es im Herbst draußen ungemütlich wird und drinnen die Heizungen aufgedreht werden, werden unser Immunsystem und unsere Atemwege ganz besonders strapaziert. Es hat sich nämlich gezeigt, dass sich Viren in trockener Heizungsluft viel länger halten können, als bei einer hohen Luftfeuchtigkeit. Gleichzeitig sind ausgetrocknete Schleimhäute viel anfälliger für die Erkältungsviren.

4 min Lesezeit
Erkältungszeit: Husten - So helfen Homöopathie und Hausmittel

Erkältungszeit: Husten – So helfen Homöopathie und Hausmittel

Lesezeit: 4 Minuten

Husten: Wie entsteht er?

Bei einer Erkältung kommt es zu einer harmlosen Entzündung der Atemwege. Über 200 Virenarten können Erkältungen auslösen. Deshalb helfen auch Antibiotika nicht, da sie nur Bakterien abtöten können. Dadurch wird auch die natürliche Bakterienflora im Nasen- und Rachenraum gestört, so dass fremde Bakterien leichter eindringen können. Bei einem durch eine Erkältung hervorgerufenen Husten lösen die eingedrungenen Viren in Luftröhre und Bronchien Entzündungen und damit einen Hustenreiz aus.

Durch das Husten werden aber auch Fremdkörper in den Atemwegen wie Staub, Erkältungsviren, Bakterien, Schleim oder kleine Partikel entfernt. Das   bewahrt uns davor, dass Schleim oder Fremdkörper die Bronchien verstopfen und die Atmung behindern. Das Sekret, dass sich bei einer Erkältung in den Lungen bildet, muss ausgehustet werden, denn wenn es zu lange in der Lunge bleibt, besiedelt es sich mit Bakterien und das kann zu Komplikationen führen.

Daher sollte der Hustenreiz nicht unterdrückt werden, sondern die Beschwerden durch unterstützende Mittel gelindert werden.

So verläuft ein Husten

Bei Husten aufgrund einer Infektion mit Viren oder Bakterien tritt in den ersten drei Tagen meist ein trockener, bellender Reizhusten auf. Danach löst sich in der Regel der Schleim in den Bronchien und wird als weißliches, zähes Sekret, das aber auch gelblich oder gelblich-grün verfärbt sein kann. Husten tritt auch als Symptom verschiedener Erkrankungen wie z. B. Lungenentzündung, Bronchialasthma und allergisches Asthma, chronische Lungenkrankheiten (z.B. chronische Bronchitis) und   Krebserkrankungen der Lunge auf.

Wann sind Hausmittel und homöopathische Globuli bei Husten hilfreich?

Wichtig ist es, sicher zu sein, dass es sich um einen Erkältungshusten handelt. Dieser kann allerdings in eine Bronchitis oder Lungenentzündung übergehen, wenn die Immunabwehr schwach ist oder die Erkältung verschleppt wird. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie folgende Symptome beobachten:

  • Husten beim Neugeborenen
  • Atemstillstand bei Säuglingen
  • Atemnot oder beschleunigtes Atmen
  • Bläuliche Verfärbung der Zunge, Finger- oder Zehenspitzen
  • Plötzlicher heftiger Husten und Würgereiz beim Kind im Vorschulalter
  • Ausgeprägte Unruhe oder heftiges Schreien
  • Schläfrigkeit
  • Steifer Nacken
  • Krampfanfälle
  • Pfeifendes Geräusch beim Einatmen (Stridor)
  • Pfeifendes zischendes Geräusch beim Ausatmen (Giemen)
  • Brustschmerzen
  • Hautausschlag
  • Husten >2 Wochen

Welche Hausmittel lindern die Beschwerden bei Husten?

Erkältungsbäder oder Einreibemittel für die Brust enthalten ätherische Öle, die die homöopathische Behandlung stören. Geeignet sind die folgenden Rezepte:

  • Inhalation mit Meersalz- oder Kochsalzlösung
  • Thymian, Salbei und Spitzwegerich (je eine Handvoll) in einem Liter Wasser aufkochen. Dann abseihen, den Sud mit Honig süßen und den Tag über schluckweise trinken.
  • Zwei gehäufte Teelöffel Isländisch Moos mit kaltem Wasser übergießen, langsam zum Sieden bringen, abseihen. Davon 2 bis 3 Tassen am Tag lauwarm trinken, bei Bedarf mit Honig.
  • Sanddornsirup im Verhältnis 1:6 mit warmem Wasser verdünnt trinken.

Homöopathische Mittel bei Husten

Es handelt sich hier um eine Auswahl von homöopathischen Mitteln, die sich in der ersten Phase bei trockenem Husten oft bewährt haben. Bitte probieren Sie nicht mehrere Mittel hintereinander, falls das erste Mittel nicht gewirkt hat. Begeben Sie sich nach 2 Versuchen in homöopathische Behandlung, damit ein individuell passendes Mittel für Sie heraussucht werden kann.

Aconitum

Hackender, hart klingender Husten, nimmt bei jedem Atemzug zu. Ängstliche Unruhe und Furcht werden verspürt, oft plötzlich einsetzend nach Aufenthalt in kaltem Wind.

Belladonna

Bellender Husten. Trockenheit, Kitzeln, Kratzen und Brennen im Kehlkopf spürbar. Heftige Hustenanfälle mit Kopfschmerzen, als wolle der Kopf bersten. Manchmal enden die Hustenanfälle mit Niesen. Würgen während der Anfälle.

Bromum

Heiserkeit, Rauheit und Kratzen im Kehlkopf, trockener, krampfartiger Husten. Besser durch Bewegung, Trinken von kaltem Wasser. Überhitzung, aber auch Kälte verschlimmern den Husten.

Ignatia

Krampfhafter Husten mit Kitzeln im Hals. Der Hustenreiz wird umso größer, je mehr gehustet wird. Seufzen. Die Stimmungslage wechselt ständig. Oft ist der >Erkältung ein Kummer oder eine Enttäuschung voraus gegangen.

Bryonia

Harter, spasmodischer Husten mit Wundheitsgefühl und Stichen in der Brust. Beim Husten fühlt es sich an, als ob der Kopf in Stücke zerspringen würde. Muss beim Husten die Hand auf das Brustbein drücken. Schlimmer nachts; dem Essen und Trinken; beim Betreten eines warmen Raumes; Bewegung; tiefes Einatmen. Wunsch allein zu sein und Reizbarkeit. Besserung durch Druck und Still liegen. Erkältung durch Ostwind und kalte Witterung.

Nux vomica

Quälender, spasmodischer Husten mit Würgen und Wundheitsgefühl in der Brust oder das Gefühl, es sei etwas in der Brust oder Nabelgegend losgerissen. Husten verursacht Schmerzen, als wolle der Schädel bersten, daher wird der Kopf fest gehalten.

Friert bei Bewegung, will zugedeckt sein. Geistig und körperlich überempfindlich (Licht, Lärm, Geruch). Ärgerlich und leicht beleidigt. Ursache der Erkältung kann kaltes, windiges Wetter sein, oft ist es aber Überarbeitung und der Gebrauch von Stimulantien (Kaffee, Tabak).

Rumex

Husten durch Einatmen kalter Luft. Bedeckt daher den Mund mit einem Tuch. Ständiger Reizhusten, kann kaum sprechen vor Husten. Schlimmer gleich nach dem Hinlegen, auch beim Erwachen. Wärme bessert. Beim Husten können einige Tropfen Urin abgehen. Erst trockener Husten, später fester, zäher, faden ziehender Schleim. Keine Erleichterung durch Abhusten.

Phosphorus

Husten mit Schmerz in Brust und Bauch, so dass der Bauch mit beiden Händen fest gehalten wird. Kopfschmerz beim Husten, als wolle dieser zerspringen. Druckgefühl, als laste ein großes Gewicht auf der Brust und Engegefühl. Zittern beim Husten. Besser durch äußeren Druck. Schlimmer durch frische Luft, Wechsel von warmer zu kalter Luft (Rumex) oder umgekehrt. Lachen und Sprechen verschlimmern den Hustenreiz. Durst auf kalte Getränke.

Pulsatilla

Husten trocken am Abend, locker am Morgen. Schlimmer im Liegen; in warmen stickigen Räumen, Anstrengung. Besser durch frische Luft. Durstlos. Harnabgang beim Husten. Milde Stimmung.

Squilla maritima

Husten tagsüber und vor allem abends trocken, Auswurf am Morgen, Farbe wie Rost. Tränenfluss und Niesen beim und nach dem Husten. Abgang von Urin und manchmal Stuhl. Wundmachende Nasenabsonderungen. Schlimmer durch Entblößen, abdecken.

Rhus toxicodendron

Kitzeln in en Bronchien. Husten kann ausgelöst werden, wenn die Hand unter der Bettdecke hervorgestreckt wird. Schlimmer nachts und während des Schlafes. Schlimmer bei kalter feuchter Witterung. Sehr unruhig, muss sich bewegen. Erkältung oft durch Abkühlung nach Schwitzen.

Bildnachweis: RFBSIP / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: