Krankheiten Praxistipps

Erkältung: Reagieren Sie bei den ersten Symptomen sofort

Lesezeit: < 1 Minute Tropft Ihre Nase? Brennt der Hals und dröhnt der Kopf? Dies sind meistens die ersten Anzeichen, dass eine Erkältung naht. Wenn Sie nicht weiter erkranken wollen, sollten Sie rasch auf bewährte Hausmittel zurückgreifen. Sinnvoll ist jetzt alles, was fördert, dass Sie ins Schwitzen kommen.

< 1 min Lesezeit
Erkältung: Reagieren Sie bei den ersten Symptomen sofort

Erkältung: Reagieren Sie bei den ersten Symptomen sofort

Lesezeit: < 1 Minute
  • Lindenblüten- oder Fliederbeertee trinken
  • Hals-, Waden- und Brustwickel
  • kalte oder heiße Bäder
  • Essigstrümpfe

Auch im Bett ist Wärme das oberste Gebot, damit Sie sich ordentlich ausschwitzen können. Schwitzkuren in der Sauna stehen jetzt allerdings auf der Verbotsliste. Körperliche Anstrengung sollten Sie ebenso vermeiden. Essen Sie nur leicht, trinken Sie viel, um den Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen auszugleichen.

Außerdem kann der Körper jetzt ein Extra an Vitamin C gebrauchen – etwa 250 – 500 Milligramm pro Tag, rund 500 bis 1000 Milligramm wäre sogar noch besser. Alkohol und der berühmt-berüchtigte Grog schwächen die Abwehrkräfte – also besser „Finger weg“ davon.

Bildnachweis: Drobot Dean / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: