Gesundheit Praxistipps

Erfolgreich Zwänge besiegen

Lesezeit: 2 Minuten Jeder Mensch geht hier und da sogenannten rituellen Handlungen nach. Solange diese Handlungen sich nicht ständig wiederholen, helfen Sie uns, durch den Alltag zu kommen. Wenn sich diese Handlungen gehäuft wiederholen, besteht die Gefahr, dass es sich um einen Zwang handelt. Zwänge zu besiegen ist ein langer und steiniger Weg, insbesondere wenn Zwänge schon über eine lange Zeit existieren.

2 min Lesezeit
Erfolgreich Zwänge besiegen

Erfolgreich Zwänge besiegen

Lesezeit: 2 Minuten

Wann leiden Sie unter einem Zwang?

Ein Zwang ist dann vorhanden, wenn Sie nicht loslassen können, auch wenn es für Sie besser wäre.

Jedem von uns ist es schon einmal passiert: Wir haben unsere Wohnung verlassen und sind dann noch einmal zurückgegangen um zu prüfen, ob wir unsere Wohnungstür abgeschlossen haben. Das ist völlig normal. Wenn wir aber fünf oder zehn Mal zurückgehen um nachzusehen, ob unsere Wohnungstür wirklich abgeschlossen ist, dann weichen wir von der Norm ab. Das ist dann schon eine ausgesprochene Zwangshandlung.

Zwänge schaden immer dem Menschen. So wie der Waschzwang der Haut schadet. Zwänge fügen unserem Seelenleben enormen Schaden zu. Zwänge sind im psychologischen Sinne eine immerzu vollzogene Handlung des Rituals.

Die betroffenen Menschen leiden sehr unter diesen Zwangshandlungen. Menschen, die unter Zwängen leiden, brauchen andere Menschen, die ihnen Schutz und Geborgenheit geben. In der Regel geht es sehr schlecht ohne diese.

Nur ein Fachmann kann die genaue Diagnose stellen, ob es sich um einen Zwang oder um ein Ritual handelt.

Zwänge erkennen

Es gibt für den Laien einige Anhaltspunkte, um sich klar darüber zu werden, ob es sich um einen Zwang oder nur eine vorübergehende Macke handelt.

Hier einige Anhaltspunkte für Sie:

  • Haben Sie übermäßige Angst vor Verschmutzungen?
  • Haben Sie eine übermäßige Angst davor, eine schwere Krankheit zu erleiden?
  • Leiden Sie unter einer übermäßigen Angst vor Einbrechern oder Naturkatastrophen?
  • Haben Sie eine übermäßige Angst davor, einen Ihnen nahestehenden Menschen zu verletzen?
  • Prüfen Sie andauernd die Lichtschalter, Wasserhähne, Türschlösser oder die Handbremse Ihres Autos?

In all diesen Fällen sollten Sie einen Psychotherapeuten oder Psychologen aufsuchen, der Ihnen hilft, Ihre Zwänge zu besiegen. Denn nur der Fachmann kann Ihnen diagnostizieren, ob es sich bei ihnen um eine wirkliche Angststörung handelt.

Hier finden Sie Hilfe dabei, Ihre Zwänge zu besiegen

Viele klinische Einrichtungen bieten Hilfe bei Angststörungen an. Die Therapien in den Einrichtungen sind so verschieden, wie die Einrichtungen selbst. In den letzten Jahren hat sich eine besondere Art von Therapie bewährt. Es ist die systemische Kurztherapie nach dem Italiener Nardone.

Bildnachweis: Dreadlock / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: