Gesundheit Praxistipps

Erfolgreich abnehmen mit der Roit-Diät: Der erste Diättag

Lesezeit: 4 Minuten Ich beglückwünsche Sie zu Ihrem Entschluss, Ihr Gewicht zu reduzieren! Wenn Sie die Roit-Diät nach Plan durchführen, werden Sie dauerhaft abnehmen und dabei den Weg zu einer gesünderen Ernährung und Lebensweise finden. Doch nicht nur Ihr Körper, sondern auch Ihr Geist wird durch die Roit-Diät mit neuer Energie versorgt werden.

4 min Lesezeit

Erfolgreich abnehmen mit der Roit-Diät: Der erste Diättag

Lesezeit: 4 Minuten

Mit meinen Artikeln werde ich Sie nun Schritt für Schritt durch die Roit-Diät begleiten. Auch Sie können es schaffen, Ihr Gewicht auf gesunde Weise zu reduzieren. Glauben Sie an sich!

Bevor Sie mit der Roit-Diät beginnen, sollten Sie Folgendes beachten:
Wenn Sie an Krankheiten leiden, zum Beispiel an Diabetes oder Herz- und Kreislauferkrankungen, müssen Sie vor einer Diät unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen. Er muss entscheiden, ob Sie eine Diät durchführen dürfen, vielleicht ist er sogar bereit, Sie während der Diät medizinisch zu betreuen.

Der erste von Roit-Diättag: Verlieren Sie die Angst vor der Waage
Für manche Übergewichtige ist die Waage ein richtiges Schreckgespenst. Ich kenne Personen mit Übergewicht, die sich seit Jahren nicht mehr wiegen, weil sie panische Angst davor haben, welches Gewicht die Waage ihnen anzeigen könnte. Seien Sie mutig, stehen Sie am Morgen Ihres ersten Diättages auf die Waage und notieren Sie Ihr Gewicht in einem Kalender.

Der erste von Roit-Diättag: Beginnen Sie mit einem Abführmittel
Aber Achtung! Bitte beachten Sie Folgendes: Wenn Sie regelmäßig wichtige Medikamente einnehmen müssen, dürfen Sie nicht abführen, da sonst die Medikamente ausgeschieden und vom Körper somit nicht verwertet werden können.

Der erste von Roit-Diättag: Wenn Sie die Antibabypille einnehmen
dürfen Sie ebenfalls nicht abführen, da ein ausreichender Empfängnisschutz (dies ist auch bei Durchfallerkrankungen der Fall) nicht mehr gewährleistet ist. Wenn Sie trotzdem abführen möchten, müssen Sie in diesem Zyklus einen zusätzlichen Empfängnisschutz (z. B. Kondome) benutzen, damit Sie nicht schwanger werden können. Ich empfehle deshalb den Frauen, die die Antibabypille einnehmen, die Roit-Diät in der Pillenpause zu beginnen.   Idealerweise sollten Sie den ersten Diättag an einem Tag beginnen, an dem Sie nicht arbeiten müssen.

Der erste von Roit-Diättag: Abführmittel müssen individuell dosiert werden
Nicht jeder reagiert gleich auf die Einnahme eines Abführmittels. Es gibt Menschen, die schon auf eine kleine Menge reagieren, bei anderen Personen, die auch meist zu Verstopfung neigen, wirkt ein Abführmittel erst bei einer höher dosierten Einnahmemenge. Menschen, die einen empfindlichen Darm haben, sollten nicht mit einem starken Abführmittel abführen, da es zu Darmreizungen kommen kann.

Glaubersalz oder Bittersalz (erhalten Sie in Apotheken) werden am meisten für eine Darmreinigung bei Diäten eingesetzt. Manche Menschen schwören auf die Darmentleerung mit einem Irrigator. Mit Hilfe dieses Gerätes wird ein Einlauf gemacht. Der Vorteil ist, dass man relativ sicher den Zeitpunkt bestimmen kann, wann der Darm entleert wird, dies ist etwa innerhalb einer Stunde der Fall. Da ich aber viele Menschen kenne, die die Darmreinigung mit einem Irrigator ablehnen, möchte ich nicht weiter darauf eingehen, sondern mich auf Glaubersalz und Bittersalz konzentrieren.

  • Glaubersalz zum Abführen sollten Sie, je nach Empfindlichkeit, wie folgt dosieren: Morgens 1, 2 oder im Höchstfall 3 Esslöffel Glaubersalz in einem großen Glas lauwarmen Wasser auflösen. Die Zugabe von einem Spritzer Zitronensaft verbessert den Geschmack. Die Lösung muss dann schluckweise getrunken werden.
  • Bittersalz zum Abführen sollten Sie, je nach Empfindlichkeit, wie folgt dosieren: Morgens 1 bis 2 Esslöffel Bittersalz in einem großen Glas lauwarmen Wasser auflösen. Die Zugabe von einem Spritzer Zitronensaft verbessert den Geschmack. Die Lösung muss dann schluckweise getrunken werden.

Der Wirkungseintritt von Glaubersalz oder Bittersalz ist je nach Person und Empfindlichkeit recht unterschiedlich. Bei manchen Personen tritt die Wirkung bereits nach einer Stunde ein, bei anderen kann es sogar bis zu 12 Stunden dauern. Im Extremfall findet gar keine Darmentleerung statt, dann sollte die Einnahme wiederholt werden.

Wer mit Glaubersalz oder Bittersalz nicht klar kommt oder ein Abführmittel, das oral eingenommen werden muss, nicht anwenden möchte, der kann auf Klistiere oder Zäpfchen zum Abführen zurück greifen. Hier tritt die Wirkung meist innerhalb von 5 bis 20 Minuten ein.

Der erste von Roit-Diättag: Essen Sie vier eiweißreiche Diätmahlzeiten
Sie haben sich die erforderlichen eiweißreichen Diätmahlzeiten besorgt. Essen Sie nun vier dieser Mahlzeiten über den Tag verteilt. Essen Sie bitte keine andere Nahrung! Ihr Stoffwechsel muss sich nun umstellen und die eiweißreiche Diät hilft Ihnen dabei. Die Fettverbrennung wird durch den Eiweißanteil in der Diätnahrung erhöht und das Immunsystem wird gestärkt. Trotz Diät fühlen Sie sich leistungsfähiger und Sie haben mehr Energie.

Der erste von Roit-Diättag: Trinken Sie mindestens 2,5 bis 3 Liter kalorienfreie Flüssigkeit
Warmer Tee im Winter schenkt Ihnen die nötige Wärme, kalter Tee oder Mineralwasser im Sommer schützt Sie vor Überwärmung. Die Zellen Ihres Körpers werden durch die Flüssigkeitszufuhr gereinigt. Sie werden nun öfters auf die Toilette müssen, denn die Wasserausscheidung ist stark erhöht.

Der erste von Roit-Diättag: Das basische Mineralstoffkonzentrat gleicht die Übersäuerung aus
Durch die Einnahme von Magnesium, Kalium und Calcium (evtl. noch Natrium) wirken Sie der Übersäuerung bei einer Diät entgegen. Außerdem gleichen diese Mineralstoffe den Verlust, den Sie beim Abführen und durch die erhöhte Wasserausscheidung haben, wieder aus.

Der erste von Roit-Diättag: Ein Vitaminpräparat ohne Mineralstoffe gleicht Vitaminverluste aus
Natürlich sind in den Diätmahlzeiten schon Vitamine enthalten, doch meines Erachtens nicht genügend, denn besonders am Anfang einer Diät verlieren Sie viel Wasser und damit werden besonders die wasserlöslichen Vitamine, wie zum Beispiel C und die B-Vitamine stark ausgeschieden. Um einen Mangel auszugleichen, sollten Sie ein Vitaminpräparat ohne Mineralstoffe zusätzlich einnehmen.

Der erste von Roit-Diättag: Gegen den lästigen Diätgeruch helfen Chlorophyll-Dragees
Selbst spürt man es selten, aber andere riechen ihn, den beißenden Acetongeruch, der durch die Ketonkörper entsteht, die bei einer Diät frei gesetzt werden. Verhindern Sie diesen Geruch durch die Einnahme von Chlorophyll-Dragees (Chlorophyll ist der grüne Farbstoff der Pflanzen).

Der erste von Roit-Diättag: Aktivieren Sie mit Entspannungs- oder Meditationsmusik Ihre inneren Kräfte
In Ihrem Innern stecken ungeahnte Kräfte, die Ihnen jederzeit zur Verfügung stehen. Wenn Sie sich täglich mit Entspannungs- oder Meditationsmusik eine halbe Stunde Ruhe gönnen, dann können Sie Ihre innere Energie für die Diät, aber auch für andere wichtige Vorhaben in Ihrem Leben mobilisieren. Konzentrieren Sie sich mit all Ihrer Kraft auf das Gelingen Ihrer Diät.

Sie schaffen es, dauerhaft abzunehmen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: