Gesundheit Praxistipps

Erfolgreich abnehmen mit der Roit-Diät: Der 3. Diättag

Lesezeit: 2 Minuten Abnehmen mit der Roit-Diät: Zwei Diättage haben Sie schon hinter sich gelassen! Ihr Körper wird sich nun langsam auf die Roit-Diät einstellen. Wenn Sie Heißhunger auf Süßes haben, so sollten die Diätmahlzeiten überwiegend süß sein. Dies vertreibt die Lust auf Süßigkeiten. Wenn Sie Lust verspüren, etwas Herzhaftes zu essen, können Sie Diätsuppen zu sich nehmen. Lernen Sie, auf die Bedürfnisse Ihres Körpers zu hören! Machen Sie tapfer weiter. Sie schaffen es!

2 min Lesezeit

Erfolgreich abnehmen mit der Roit-Diät: Der 3. Diättag

Lesezeit: 2 Minuten

Abnehmen mit der Roit-Diät bedeutet nicht zu hungern! Auch am 3. Diättag sollten Sie vier Diätmahlzeiten zu sich nehmen
Ihr Stoffwechsel ist immer noch in der Umstellungsphase. Aus diesem Grund sollten Sie auch am dritten Diättag die vier Diätmahlzeiten essen. Verteilen Sie die Mahlzeiten gleichmäßig über den Tag, damit kein Hungergefühl aufkommen kann.

Am 4. Tag wird es leichter für Sie werden, und Sie dürfen sich jetzt schon auf eine gesunde warme Mahlzeit ab dem 4. Diättag freuen!

[adcode categories=“gesundheit,ernaehrung,abnehmen-diaet“]

Die tägliche Atemübung aktiviert den Stoffwechsel – Das ist gut für’s Abnehmen
Manche Menschen haben verlernt, richtig zu atmen. Besonders wenn Stress und Hektik das Leben schwer machen, atmen wir nicht mehr tief und ruhig, sondern der Atem wird flach und hastig. Dadurch gelangt zu wenig Sauerstoff ins Blut.

Durch eine tiefe, ruhige und gleichmäßige Atmung wird mehr Sauerstoff ins Blut und damit auch ins Herz, das Gehirn und in die Muskeln gepumpt. Durch den vermehrten Blutstrom können schädliche Stoffwechselprodukte, die besonders bei einer Diät entstehen, schneller abtransportiert werden.

Die Atemübungen während der Roit-Diät sollten in Ruhe durchgeführt werden
Legen Sie sich täglich eine halbe Stunde hin und hören Sie Ihre Entspannungs- oder Meditationsmusik. Konzentrieren Sie sich dabei ganz auf Ihren Atem, verdrängen Sie alle negativen Gedanken.

Holen Sie tief Luft durch die Nase und atmen Sie bewusst ein. Halten Sie den Atem nicht an, sondern lassen Sie ihn langsam beim Ausatmen aus Ihrem leicht geöffneten Mund fließen. Wiederholen Sie dieses bewusste Atmen einige Male, Sie werden spüren, wie gut es Ihnen tut, wenn Ihr Atem angenehm durch Ihren Körper strömt.

Wenn Sie tagsüber in Stresssituationen geraten, hilft Ihnen diese leichte Atemübung, aus dem Stress heraus zu finden, Sie können damit wieder ruhiger werden. Wenn Sie im Büro sind, können Sie die Atemübung auch im Sitzen ohne Musik durchführen.

Motivieren Sie Körper und Geist durch positives Denken
Am Ende Ihrer täglichen Entspannungs- und Atemübung sollten Sie sich immer wieder neu für eine gesündere Lebensweise motivieren. Wählen Sie dazu eine positive Formel, wie zum Beispiel:

  • "Ich schaffe es, gesünder zu leben!"
  • "Ich will abnehmen!"
  • "Ich will mein Gewicht reduzieren!"
  • "Ich will gesünder leben!"

Eine sehr treffende Formel, die vielen Übergewichtigen aus der Seele spricht, ist:

"Ich will Körper und Geist von Ballast befreien!"
Diese Formel soll Ihren Körper und Geist für die Roit-Diät motivieren, nur so kann diese Diät auch wirklich erfolgreich sein!

Denken Sie daran, dass Sie immer eine positive Formel wählen müssen!

Wenn Sie sich zum Beispiel sagen würden: "Ich will nicht an den rosa Elefanten denken", dann denken Sie ganz sicher an ihn. Also niemals eine Formel mit "nicht" wählen.

Machen Sie tapfer weiter mit der Roit-Diät, Sie schaffen es!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: