Lebensberatung Praxistipps

Entscheidungen: Freiheit ohne Reue?

Lesezeit: 2 Minuten Jeder will Freiheit, auch die der selbst getroffenen Entscheidungen. Doch Janis Joplin hatte nicht ganz unrecht, als sie sang "Freedom is another word, for nothing left to lose". Wer etwas hat, was auch immer es sei, der hat damit auch bereits etwas zu verlieren. Da verbieten sich manche Wahlmöglichkeiten ganz von selbst.

2 min Lesezeit
Entscheidungen: Freiheit ohne Reue?

Entscheidungen: Freiheit ohne Reue?

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn ich jederzeit nur die eigenen Interessen durchsetzen will, um „freier“ zu sein, werde ich wahrscheinlich nicht mal das. Und erst recht nicht glücklicher. Nur unbeliebter.

Wenn ich einen Partner nach dem anderen in den Wind schieße, nur, weil mir mal wieder ein neuer, und damit spannenderer, Mensch über den Weg läuft, werde ich auf lange Sicht wahrscheinlich nur eines: Ziemlich einsam. Von der einzigartigen tiefen Verbundenheit, die nur durch eine lange, gemeinsam durchgestandene Geschichte entsteht, werde ich nur träumen können.

Freiheit ohne Reue?

Mal ganz davon abgesehen, dass Menschen eben nicht alle gleich sind, nicht mit gleichen Voraussetzungen das Leben beginnen, nicht alle gleich intakte, unterstützende Familien, gleiche Fähigkeiten, Interessen und Möglichkeiten haben. Wir sind schließlich Individuen, keine Abziehbilder. Jeder Einzelne geht mit anderen physischen, psychischen, sozialen und auch finanziellen Startpositionen ins Rennen. Träume mögen grenzenlos sein, reale Möglichkeiten und Freiheit sind es in aller Regel nicht.

Rede ich hier etwa der Resignation das Wort? Keineswegs! Unsere Möglichkeiten sind meist dennoch um ein Vielfaches größer als wir glauben! Nur quälen wir uns zu oft mit denen, die wir nicht haben, aber gerne (gehabt) hätten. Das raubt unnötig Kraft.

Kultivieren Sie Mitgefühl mit sich selbst

Daher ist eine der wichtigsten Lektionen auf dem Weg zu einem glücklicheren Leben, mehr Mitgefühl mit sich selbst zu kultivieren. Niemand kann so gnadenlos mit einem umgehen, wie der eigene innere Kritiker. Selbstbewusstsein wird viel und oft von uns gefordert, aber umso seltener gefördert.

Und nichts wirkt zerstörerischer auf das Selbstbewusstsein, als andauernde und vergebliche Versuche unerfüllbaren Ansprüchen gerecht zu werden. Selbst dann, wenn es „nur“ die eigenen sind. Doch von außen wird ja auch noch kräftig mit gefordert.

Aber wollen Sie wirklich Supermann, Supergirl oder nicht doch einfach nur glücklich sein? Ist ein erfolgreiches Leben nicht eigentlich ein erfülltes Leben, wie auch immer es für Sie persönlich aussehen mag? Sind damit nicht eine Menge der Gründe für Reue bereits als reine Zeitverschwendung enttarnt?

Doch selbst diese Erkenntnis hilft meist nicht weiter, wenn die Reue einen erst einmal so richtig im Würgegriff hat. Die gute Nachricht ist: Man kann aktiv und gezielt etwas gegen selbstquälerische Reue tun!

Dazu gilt es Wege zu finden, sich mit ihr zu arrangieren, dann kann man sie sogar als Chance zu nutzen, einige alte Fehler auszubügeln und einige neue zu vermeiden. Alles was es dazu braucht, sind ein paar neue Erkenntnisse und Gewohnheiten.

Bildnachweis: Mary Camomile / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: