Lebensberatung Praxistipps

Emotionale Intelligenz: Stress abbauen mit Herz und Verstand

Lesezeit: 2 Minuten Emotionale Intelligenz unterscheidet sich stark von dem, was wir gemeinhin unter Intelligenz verstehen. Es handelt sich vielmehr um die Fähigkeit, mit dem Herzen das zu sehen, was den Augen verborgen bleibt. Dadurch ermöglicht emotionale Intelligenz ein Stress abbauen auf positive und einfache Weise. Erfahren Sie, wie Sie emotionale Intelligenz als Anti-Stress Mittel einsetzen können.

2 min Lesezeit

Autor:

Emotionale Intelligenz: Stress abbauen mit Herz und Verstand

Lesezeit: 2 Minuten

Was ist emotionale Intelligenz?
Während es bei der intellektuellen Intelligenz besonders um geistige Fertigkeiten geht, erweitert die emotionale Intelligenz die menschlichen Potentiale um weitere Facetten. Sie bezieht die Kompetenz mit ein, persönliche und soziale Gegebenheiten zu erkennen, zu verstehen und zu nutzen. Durch emotionale Intelligenz erspürt man gewissermaßen die eigene gefühlsmäßige Befindlichkeit und den Zustand anderer Personen. So kann man sich konstruktiv damit auseinandersetzen.

Zum Stress abbauen kann man dies nutzen, indem man den Stress als solchen wahrnimmt, die eigene Reaktion auf diesen Stress erkennt und die für sich sinnvollste Anti-Stress Lösung herausfindet.

Kann man emotionale Intelligenz lernen und dadurch Stress abbauen?
Die erfreuliche Antwort lautet: "Ja, man kann!" Allerdings braucht man dazu den Mut, sich aufmerksam selbst zu beobachten und praktische Erfahrungen zu sammeln.Gerade zum Stress abbauen ist es erforderlich, ausgetretene Wege zu verlassen.

Die wichtigsten Säulen, auf denen die Emotionale Intelligenz fußt, sind:

  • Die Kraft, Stress möglichst schnell zu reduzieren.
  • Die Fähigkeit, sich der eigenen Emotionen bewusst zu werden und diese zu managen.
  • Die Kompetenz, mit anderen auch nonverbal zu kommunizieren.
  • Die Möglichkeit, Aufgaben mit Humor und Gelassenheit anzugehen.
  • Die Fertigkeit, Konflikte mit Selbstvertrauen und Empathie zu lösen. 

Emotionale Intelligenz trainiert man durch aktives Üben
Praktisch umgesetzt heißt das, dass man sich der Themen bewusst werden sollte, die es ganz persönlich zu bearbeiten gilt, um mehr emotionale Intelligenz zu lernen.

Wer beispielsweise eher zurückhaltend ist, könnte lernen, zugewandter zu werden. Dies kann in kleinen Schritten geschehen: Durch häufigeren Augenkontakt mit anderen Menschen oder durch eine freundliche Mine und späteres aktives zu Wort melden. 

Bezogen auf das Ziel des Stress-Abbauens bedeutet dies, man muss lernen, wie sich die Anspannung im Unterschied zu Entspannung anfühlt. Danach sollte man erkennen, wie man individuell auf Anspannung reagiert. Sind Sie eher ungeduldig, ärgerlich oder vielleicht häufig niedergeschlagen?

In einem dritten Schritt bekommen Sie heraus, welche Strategie am besten gegen den Stress und dessen emotionale Auswirkungen funktioniert: "Was kann ich konkret tun, um nicht ungeduldig, ärgerlich, niedergeschlagen zu sein?" Beziehen Sie dabei alle Sinne mit ein. So kann bei Einem Musik, beim Andern eine Berührung oder eine Geschmacksrichtung als Hilfe zur Beruhigung dienen. 

Emotionale Intelligenz bedeutet Eigenverantwortlichkeit – auch beim Stress abbauen
Stress empfindet man besonders dann, wenn man sich gleichzeitig hilflos bei dessen Bewältigung fühlt. Emotionale Intelligenz verhilft zu Selbstständigkeit und vor allem zu Selbstbewusstsein. Sie macht darum fit gegen Überlastung. Gleichzeitig erleichtert sie den sensiblen Umgang mit anderen. Auch das wirkt entspannend bei Stress und lässt  im Alltag jeden souveräner und gelassener bleiben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: