Lebensberatung Praxistipps

Emotionale Gewalt der Mutter – was tun?

Lesezeit: 2 Minuten Auch wenn Sie bereits erwachsen sind, so kann Sie eine emotional kalte Kindheit Ihr Leben sehr belasten. Besonders die Mutter prägt Ihre Persönlichkeit mehr als Sie denken und kann viele Wundern hinterlassen haben. Wie gehen Sie heute damit um?

2 min Lesezeit
Emotionale Gewalt der Mutter - was tun?

Emotionale Gewalt der Mutter – was tun?

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie Probleme mit Ihrer Mutter haben, so kann dies viele Ursachen haben. Meist wissen viele (erwachsene) Kinder, dass „irgendetwas“ nicht stimmt … Doch was steckt hinter den Konflikten und woher erkennen Sie, dass Ihre Mutter auch unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet?

Mangelndes Empathievermögen und das unersättliche Verlangen nach Aufmerksamkeit sind zwar dominante Eigenschaften narzisstischer Mütter, jedoch leicht zu übersehen.

Das sind die Merkmale einer narzisstischen Mutter:

  • Jede Unterhaltung dreht sich um sie. Sie versucht alles, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.
  • Sie kritisiert ständig, schimpft mit Ihnen und weiß, was das Beste für Sie ist.
  • Sprechen Sie  von Ihren Gefühlen, versucht sie Sie mit ihren zu übertrumpfen.
  • Sie versucht, in allem besser zu sein als andere, um die eigene Wichtigkeit hervorzuheben.
  • Sie vernachlässigt ihre Familie, um andere zu beeindrucken. Nach außen hin betont sie, wie sehr sie sich aufopfert und welch gute Mutter sie ist.
  • Sie ist stärker an ihren eigenen Angelegenheiten interessiert, als an Ihnen.
  • Sie verhält sich übermäßig charmant und freundlich.
  • Sie ist eitel und hascht nach Komplimenten. Sie erwartet, bewundert zu werden.
  • Sie ist niemals zufrieden mit sich selbst, wenn sie nicht die Beste ist.
  • Status ist ihr wichtig. Sie gibt Geld aus, um andere zu beeindrucken.
  • sie unterstützt Sie nur in Belangen, die sie als gute Mutter dastehen lassen.
  • Sie hat unersättlichen Bedarf nach Aufmerksamkeit.
  • Sie ist übermäßig mit ihren Hobbys, Interessen oder Süchten beschäftigt und ignoriert Ihre Bedürfnisse.
  • Wenn ihre Bedürfnisse nicht erfüllt werden, bekommt sie Wutanfälle und versucht ihre Mitmenschen einzuschüchtern. Wird sie nicht wütend, straft sie mit Schweigen, oder bissigen Kommentaren. Alles läuft sehr verdeckt ab, so dass es für andere nicht sichtbar/erkennbar ist.
  • Sie rechnet nicht damit, dass sie bestraft werden kann, wenn sie sich nicht an Regeln oder Vorgaben hält.
  • Sie erwartet, dass Sie ihre emotionalen Bedürfnisse erfüllen.
  • Sie droht damit, Sie zu verlassen, wenn Sie nicht das machen, was sie von Ihnen erwartet.
  • Sie versucht zu kontrollieren, was Sie machen und mischt sich gönnerhaft in Details Ihres Lebens ein.
  • Sie nutzt andere aus, lügt und manipuliert.
  • Sie nutzt emotionale Erpressung um zu bekommen, was sie will.
  • Sie ignoriert Ihre Gefühle und beschreibt Sie als übermäßig empfindlich oder zickig, wenn Sie Ihre Gefühle ausdrücken.
  • Sie kann Ihnen nicht zuhören, oder behandelt Sie wie Luft.
  • Sie vergleicht Sie mit anderen um Ihnen zu zeigen, dass sie Sie für minderwertig hält.
  • Sie ist unfähig, Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen, als ihrer eigenen.
  • Sie hat kein Verständnis dafür, wie Sie sich fühlen und kann nicht sehen, welche Auswirkungen ihr selbstsüchtiges Verhalten auf Sie hat.
  • Sie hat oberflächliche Gefühle und Interessen.
  • Sie kann sich nicht entschuldigen, jede Entschuldigung ist gefolgt von Rechtfertigungen und „aber …“
  • Sie glaubt, dass sie alles, was Sie tun, auch tun kann und besser darin ist.
  • Sie konzentriert sich darauf Vorwürfe zu machen und übernimmt keine Verantwortung für ihr Verhalten.
  • Sie kann im Gespräch nicht bei der Sache bleiben und lenkt ständig ab.
  • Sie gibt an, schmollt, beschwert sich, stichelt mit verletzenden, unangebrachten Kommentaren, verhält sich großspurig und laut.
  • Wenn Sie etwas allein und selbständig machen, setzt sie alles daran, dass Sie sich dumm, hilflos und ungeschickt fühlen.
  • Sie verhält sich irrational und unberechenbar.

Bildnachweis: JackF / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: