Gesundheit Praxistipps

Einschlafen der Hände: Alternativen zum Karpaltunnelsyndrom

Lesezeit: 2 Minuten Werden Sie während des Tages durch Einschlafen der Hände geplagt? Oder beim Autofahren? Oder in der Nacht? Oder im Büro am Schreibtisch? Die Ursache muss nicht zwingend das Karpaltunnelsyndrom sein. Lesen Sie hier von alternativen Lösungsmöglichkeiten.

2 min Lesezeit

Einschlafen der Hände: Alternativen zum Karpaltunnelsyndrom

Lesezeit: 2 Minuten

Ursachen für das Einschlafen der Hände: Verspannungen in Brustmuskel oder Nacken
Das Einschlafen der Hände stellt eine ganz besondere Behinderung im täglichen Leben dar. 90% der Patienten, die mit diesem Symptom zu mir in die Praxis kommen und Hilfe suchen, zeigen zwar die Symptome eines Karpaltunnelsyndroms, doch die Ursache für das Einschlafen der Hände liegt woanders.

Sie klagen auch über Schmerzen und Verspannungen im Nackenbereich sowie über Druckschmerzen im Bereich des Brustmuskels. Kommt das Einschlafen der Hände beidseitig vor, ist die Nackenmuskulatur meist so stark verspannt, dass die Nerven, die dort durchlaufen und die Hände mit Strom versorgen, etwas komprimiert werden. Dadurch ist die Stromleitung in die Hände beidseitig gestört und es kommt zum Einschlafen der Hände.

Schläft nur eine Hand ein, ist meist auf der gleichen Seite der Brustmuskel verspannt. Dadurch wird ein Plexus in direkter Nähe gedrückt. Ein Elektriker würde sagen: "Ein Verteilerkasten wird gequetscht". Folge: Wiederum wird die Stromzufuhr in den Arm gestört und es kommt zum Einschlafen der Hände, rechts oder links.

Einschlafen der Hände: Selbsthilfe und schnelle Beseitigung
Sie können sich schnell und effektiv selbst helfen, indem Sie zuerst die Nackenmuskulatur kräftig massieren oder massieren lassen. Das kann wegen der stark verspannten Muskulatur etwas weh tun. Drehen Sie die Schultern nach vorne und hinten und bringen sie so die Schulterhebermuskeln in Bewegung. Diese können dann entspannen und die Stromleitung in die Hand wird wieder frei. Zusätzlich schütteln Sie die Arme aus. Das lockert zusätzlich.

Bei Verspannungen des Brustmuskels ein- oder beidseitig massieren und diesen Bereich kräftig kneten. Sie finden den Brustmuskel unterhalb des Schlüsselbeins. Kleine Suchhilfe: Dieser Muskel spannt an, wenn Sie im Auto in den dritten Gang schalten.

Muskeldehnung gegen das Einschlafen der Hände
Zusätzlich sollten Sie versuchen, den Brustmuskel zu dehnen. Dazu stellen Sie sich an einen Türpfosten und halten den Ellenbogen bei erhobenem Arm locker an den Türpfosten. Gehen Sie nun mit dem Körper etwas nach vorne (den Ellenbogen lassen Sie am Türrahmen) bis Sie die Dehnung im Brustmuskel spüren. 10 Sekunden lang halten. Wiederholen Sie die Übung mit dem anderen Arm. Die Dehnung sollte 3 x pro Tag durchgeführt werden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und gute Besserung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: