Naturheilkunde Praxistipps

Einsatz von Schüßlersalzen bei Heißhungerattacken und Alkoholentwöhnung

Lesezeit: 3 Minuten Der so genannte Hipper oder auch Heißhungerattacke genannt, ist der Feind jeder Diät und jedes Fastens. Um dieser Gier nach den Genussmitteln entgegenzuwirken, kann man ohne Weiteres Schüßlersalze kurmäßig einnehmen. Hierdurch muss niemand mehr einen starken Willen besitzen, um die Gelüste des Alltages bewältigen zu können.

3 min Lesezeit

Einsatz von Schüßlersalzen bei Heißhungerattacken und Alkoholentwöhnung

Lesezeit: 3 Minuten

Warum kommt es zu Heißhungerattacken?

Heißhungerattacken (oder auch Hipper) auf bestimmte Genussmittel oder Gewürze sind ein klares Zeichen, dass dem Organismus ein bestimmtes biochemisches Mineralsalz fehlt. Die Depots/Speicher sollten so schnell wie eben möglich wieder aufgefüllt werden, sodass es erst gar nicht zu den Heißhungerattacken und anschließendem Frust kommen kann.

Es gibt immer wieder stressige Situationen in unserem Alltag, indem wir einfach nicht willens sind, stark zu sein. Wir wollen uns in diesem Momenten dann nur etwas Gutes tun. Es kommt z.B. nach einem stressigen Arbeitstag oder auch Haushaltstag mit den Kindern und Sorgen zu einer Schokoladen- oder auch Alkohol-Gier, um die angespannten Nerven vermeintlich wieder beruhigen zu können.

Genau das Gegenteil tritt nach Befriedigung dieses Hippers bei den meisten Menschen ein. Sie werden verstimmt oder sind sogar noch ärgerlicher auf sich und ihre Umgebung. Und es ist so einfach dieses Ungleichgewicht an Mineralsalzen im Organismus auszugleichen.

Entwickeln Sie während des Alltags eine unbändige Gier nach Süßem, Salzigem, Saurem oder sogar nach Alkohol, so kann man dem Abhilfe mit den biochemischen Mineralsalzen nach Dr. med. Wilhelm Schüßler schaffen. Hierbei ist es nur wichtig, dass die fast leeren Körperspeicher der entsprechenden Mineralsalzen über einen längeren Zeitraum (kann bis zu einem halben oder ganzen Jahr dauern) wieder aufgefüllt werden.

Schüßlersalze bei diversen Hippern:

  • Salziges braucht unbedingt das Schüßlersalz Nr. 8 Natrium chloratum D6.
  • Süßes braucht unbedingt die Schüßlersalze Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 und Nr. 9 Natrium phosphoricum D6.
  • Gier auf Schokolade braucht unbedingt das Schüßlersalz Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 (dreimal täglich zwei Tabletten lutschen).
  • Saures benötigt unbedingt das Schüßlersalz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6.
  • Bitteres braucht unbedingt die Schüßlersalze Nr. 6 Kalium sulfuricum D6 und Nr. 10 Natrium sulfuricum D6.
  • Hipper auf Nüsse braucht unbedingt das Schüßlersalz Nr. 5 Kalium phosphoricum D6.
  • Gier auf Eis und Fettiges benötigt die Schüßlersalze Nr. 5 Kalium phosphoricum D6, Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 und Nr. 23 Natrium bicarbonicum D6.

Von den oben aufgeführten Schüßlersalzen sollte man täglich dreimal zwei Tabletten je nach Intensität des Heißhungers über einen Zeitraum von einem halben bis ganzen Jahr im Mund lutschend einnehmen.

Für eine Alkohol-Entwöhnung bedarf es nach den biochemischen Mineralsalzen nach Dr. med. Schüßler ein wenig mehr:

Zur Entgiftung und Linderung von Entzugserscheinungen benötigen Sie die Schüßlersalze Nr. 6 Kalium sulfuricum D6 und Nr. 10 Natrium sulfuricum D6.

Sollte sich gleichzeitig depressive Verstimmung wegen des fehlenden Alkohols einstellen, so benötigen Sie auf jeden Fall neben der therapeutischen Arbeit eines Arztes oder fundierten Heilpraktikers das Schüßlersalz Nr. 14 Kalium bromatum D6 und Nr. 16 Lithium chloratum D6 mit jeweils dreimal fünf Tabletten über einen längeren Zeitraum (ca. halbes bis ganzes Jahr)

Um eventuelle Krämpfe oder Schmerzen behandeln zu können, bedarf es dem Schüßlersalz Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 und Nr. 19 Cuprum arsenicosum D6. Hiervon werden morgens und abends (oder nach Bedarf) mit jeweils fünf bis sieben Tabletten jeder Sorte eine heiße Sieben hergestellt und langsam heiß getrunken.

Um den Flüssigkeitshaushalt und gleichzeitig die Nieren und Harnwege zu stärken, braucht der Körper die Schüßlersalze Nr. 5 Kalium phosphoricum D6 und Nr. 8 Natrium chloratum D6 mit jeweils dreimal täglich drei Tabletten, die langsam im Mund gelutscht werden.

Was tun, wenn die Heißhungerattacken und die Lust auf Alkohol bleiben?

Sollten Sie trotz der oben genannten Schüßlersalze feststellen, dass doch zu viele Genuss-, Gewürz- oder Alkoholgenüsse Ihren Alltag beschweren und Sie dies nicht allein bewältigen können, so scheuen Sie sich auf keinen Fall, sich umgehend an einen gut ausgebildeten Heilpraktiker oder auch Schulmediziner zu wenden.

Hier kann bereits eine Entgleisung des Stoffwechsels vorliegen, welches nur durch professionelle Hilfe wieder behoben werden kann.

Diese oben aufgeführten Schüßlersalze können auch bei Schwangeren mit Ihren unzähligen Gelüsten gut eingesetzt werden, denn hier kann man den Mineralsalz-Verbrauch noch am besten durch das heranwachsende Kind im Uterus erklären und gut ausgleichen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):