Hobby & Freizeit Praxistipps

Einrichtungstipps für Ihr Zuhause: Feng Shui und Wandtattoos

Lesezeit: 3 Minuten Sie sind auf der Suche nach kreativen Einrichtungstipps- von Feng Shui über Wandtattoos bin hin zu schönen Dekorationen? Sie legen auch gern einmal selbst Hand an, wenn es um Wohnideen geht? Dann werden unsere Wohntipps Sie begeistern. Lesen Sie hier, welche Wohntrends im Moment angesagt sind.

3 min Lesezeit

Einrichtungstipps für Ihr Zuhause: Feng Shui und Wandtattoos

Lesezeit: 3 Minuten

Einrichtungstipps aus dem fernen Osten
Der große Wohnratgeber der Neuzeit lautet "Ausrichtung nach Feng Shui" – Leben in der Harmonie der Fünf Elemente (Erde, Holz, Wasser, Feuer und Metall) sowie Gestaltungselemente nach Himmelsrichtungen. Feng Shui soll den Wohnbereich in Einklang mit dem Menschen bringen.

Traditionell aus dem alten China kommend, soll Feng Shui ein Leben in Harmonie und Einklang mit sich und der Umwelt unterstützen. Feng Shui bedeutet vor allem aber eines: sich ein harmonisches Zuhause schaffen, in dem man sich so richtig wohlfühlt. Tipp: Feng-Shui-Experten-Tipps finden Sie auch hier auf vnr.de.

Um die eigenen vier Wände nach der Feng-Shui-Lehre ein- und auszurichten, braucht es in der Regel etwas Zeit und Ruhe. Wer die nicht hat, kann selbstverständlich auch ohne diese Einrichtungslehre schön und ansprechend wohnen. Denn Wohlfühlambiente lässt sich schließlich mit vielen Einrichtungstipps und -tricks schaffen. 

Den Wohnraum mit Wandtattoos gestalten
Um das gewisse Etwas in den Wohnraum zu zaubern, sind derzeit Wandtattoos sehr beliebt. Ideen hierfür erhalten Sie in diversen einschlägigen Zeitschriften wie "Schöner Wohnen" oder "Living At Home".

Via Internet lassen sich Wandtattoos in allen Variationen, Formen und Farben ordern. Egal, ob für das Wohn-, Ess- oder Kinderzimmer: Mit Wandtattoos lassen sich alle Wohnräume schnell und effektiv aufpeppen.

Wandtattoos – oder auch Tapeten- oder Wallsticker – haben aber noch weitere Vorteile: Sie wirken meist professioneller als Selbstgemaltes, sind kinderleicht anzubringen und ebenso schnell wieder verschwunden, wenn zum Beispiel aus dem kleinen Tommy ein Tom wird.

Wandtattoos eignen sich für die meisten Untergründe; selbst auf Raufasertapete und Rauputz können Sie die Motive anbringen. Und dabei müssen Sie sich auch nicht nur auf Wände beschränken: Auch Schränke, Fliesen und alle anderen glatten Oberflächen lassen sich so verschönern.

Einrichtungstipp: Textiltattoos
Eine weitere Variante sind Textiltattoos. Schon lange haben sich diese als Aufnäher für kaputte Jeans oder Ähnliches bewährt. Jetzt erleben Sie eine neue Aufwertung.

Mit Textiltattoos zum Aufbügeln können Kissen, Vorhänge, Bettwäsche etc. selbst gestaltet oder auf ein Wandtattoo abgestimmt werden. Ihrer eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Einrichtungstipp: Dekorfolien
Vielleicht möchten Sie aber auch nur Ihre Schränke und Kommoden aufpeppen? Hierfür eignen sich Möbelfolien – auch als Dekorfolien bekannt – hervorragend. Sie sollten lediglich darauf achten, dass es sich um selbstklebende Folien handelt, da sich diese mit geringerem Aufwand auftragen lassen.

Möbelfolien sind in allen erdenklichen Farben erhältlich, mit und ohne Muster, im Retro-Style und Barock-Design oder einfach nur uni. So geben Sie Ihrer Wohnung einen individuellen Touch.

Optisch Freiräume schaffen
Sie möchten Ihrem Wohnraum mehr Größe verleihen und sich optisch mehr Freiraum verschaffen? Helle Farben, große Bilder, Spiegel oder Spiegelfliesen sind die idealen Hilfsmittel, wenn es um visuelle Weite geht. Optimal in Szene gesetzt, lassen Farbspiele und Dekostücke schnell den Eindruck von großzügiger Geräumigkeit entstehen.

Dekostück und Stauraum in einem
Um die eigenen vier Wände wohnlich und einladend zu gestalten, bieten sich auch Mehrzweckregale an. Sie dienen nicht nur als Stauraum und sorgen für Ordnung – mit etwas Fantasie lassen sie sich perfekt als Dekorationsregale umfunktionieren.

Ob Sie Hüte und Schals entsprechend dekorieren, Ketten und Ringe auf kunstvollen Ständern mit einarbeiten oder dekorative Pflanzen zwischen einzelne Abschnitte verteilen: Sie haben es in der Hand, Ihre Wohnung schnell und einfach umzugestalten.

Im Fokus: Das Wohnzimmer
Für Ihr Wohnzimmer eignen sich auf jeden Fall Wandtattoos. Wenn Sie die Wände mit hellen Farben streichen, können Sie die eine oder andere Wand mit einem dekorativen Tattoo aufwerten. Auch ein einzelnes Designerstück, wie zum Beispiel ein in Nebel gehüllter Zimmerspringbrunnen, ist ein absoluter Hingucker.

Im Trend: Eine appetitanregende Küche
Verwenden Sie farbenfrohe Dosen oder Schalen – derzeit liegen große Blumen voll im Trend – für Obst oder anderes Beiwerk. Auch hier eignet sich ein kleines Wandtattoo mit einem passenden Küchenmotiv hervorragend.

Wohlfühloase Schlafzimmer
Machen Sie Ihr Bett zum Mittelpunkt des Schlafzimmers, mithilfe einer tollen Tagesdecke mit flauschigen Kissen oder einem riesigen – vielleicht farbigen – Moskitonetz. Auch hier kann wieder ein Wandtattoo zum Einsatz kommen. Egal, ob Wandspruch, Motiv oder Silhouette: Wandtattoos lassen aus jedem Schlafzimmer schnell eine Wohlfühloase werden.

Wellness im eigenen Badezimmer
Das Bad lässt sich prima mit Strandmotiven oder einem Fischernetz aufpeppen. Eine romantische Atmosphäre lässt sich durch intime Beleuchtung und Kerzen erzielen. Nur wenige Dekostücke reichen, um dem heimischen Badezimmer einen Hauch von Wellness zu verleihen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...