Haus & Garten Praxistipps

Einpflanzen im Herbst: So geht’s

Lesezeit: < 1 Minute Der Herbst ist die bessere Zeit, um Gehölze und Stauden in den Boden einzupflanzen. Der Grund liegt in den veränderten Witterungsbedingungen. In den letzten Jahren gab es im Frühjahr meist nach Kälte sehr abrupt eine Wärmeperiode mit trockenen Winden.

< 1 min Lesezeit
Einpflanzen im Herbst: So geht's

Einpflanzen im Herbst: So geht’s

Lesezeit: < 1 Minute

Dadurch haben Pflanzungen im Frühjahr oftmals Problem mit der Wasserversorgung. Es sind noch nicht genügend Wurzeln gebildet, aber die neu austreibenden Blätter verdunsten schon.

Pflanzen Sie also im Herbst! Augenmerk sollte dabei auf den richtigen Standort für die jeweilige Pflanze gelegt werden.

Clematis brauchen aufgrund ihrer Entwicklungsgeschichte immer einen beschatteten Fuß. Hortensien stehen insbesondere im Sommer gerne eher schattig. Dann kommen sie unter Umständen ganz ohne zusätzliches Wässern aus.

Und Pfingstrosen wollen am liebsten an einem Platz groß und alt werden. Hier sollte also vorausschauend ein Standort gewählt werden, an dem die Pflanze auch lange stehen bleiben kann.

Bildnachweis: bussiclick / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: