Haus & Garten Praxistipps

Einpflanzen im Herbst: Der richtige Zeitpunkt

Lesezeit: 1 Minute Das Einpflanzen der Gehölze kann nach dem Laubfall beginnen, was je nach Witterung zwischen Oktober und Dezember der Fall sein kann. Die Stauden können schon früher in den Boden gebracht werden.

1 min Lesezeit
Einpflanzen im Herbst: Der richtige Zeitpunkt

Einpflanzen im Herbst: Der richtige Zeitpunkt

Lesezeit: 1 Minute

Alle Pflanzen sind zur Wurzelbildung bei bestimmten Bodentemperaturen fähig. Da es in unseren Breiten meist erst nach Weihnachten richtig kalt wird, können die Gehölze und Stauden bis dahin oft schon einiges für einen guten Start in das Frühjahr getan haben. Sie sind dann besser in der Lage, sich mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen.

Wässern Sie nach dem Einpflanzen

Aber bei Trockenheit, was ja leider im Frühjahr vermehrt vorkommt, sind auch die Herbstpflanzungen zu wässern. Bei den Stauden ist dies im ersten Jahr und bei den Gehölzen auch noch im zweiten Jahr notwendig.

Dabei ist Wässern etwa einmal die Woche, dann aber kräftig, die richtige Methode. Immer ein wenig Gießen bringt die Pflanzen nämlich nicht dazu, Wurzeln in die Tiefe auszubilden. Und genau die sind ja von Nöten, damit die Pflanzen später dann Trockenheit überstehen können.

Konkret bedeutet dies, dass Stauden mit etwa 10 l je Quadratmeter, Sträucher mit etwa 10 l je Pflanze und Bäume mit jeweils etwa 100 l etwa einmal die Woche gewässert werden.

Bildnachweis: Stefan Körber / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: