Praxistipps Reisen

Einführung einer Einreisegebühr der USA für ein Werbeprogramm

Die neue Einreisegebühr der USA für Touristen und Geschäftsleute, die für bis zu 90 Tage in das Land reisen. Alles Wissenswerte zu dem Thema kurz und kompakt für Sie zusammengestellt.

Einführung einer Einreisegebühr der USA für ein Werbeprogramm

Wenn Sie in der nächsten Zeit in die USA reisen möchten, müssen Sie vorher eine Einreisegebühr der USA in Höhe von 14 Dollar zahlen. Die Einreiseerlaubnis ist dann für zwei Jahre gültig. Damit Sie nicht überrascht werden, erfahren Sie hier alle Neuerungen und was diese für Sie bedeuten.

Wer muss die Einreisegebühr der USA zahlen?
Seit dem 8.09.2010 fällt eine Einreisegebühr der USA bei Reisen in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten an. Die USA will dadurch das Werbeprogramm für Reisen in die USA finanzieren. Alle Reisenden, die bis zu 90 Tage in den USA verbleiben und damit kein Visum beantragen müssen, zahlen eine Gebühr von 14 Dollar (umgerechnet 10,90 Euro) vor der Anreise.

  • Die Einreiseerlaubnis ist für zwei Jahre gültig und ermöglicht Ihnen mehrere Reisen in die USA.
  • Die Einreise über den Landweg, beispielsweise von Kanada aus, ist jedoch von der Einreisegebühr nicht betroffen.

Wie und wo zahlen Sie die Einreisegebühr der USA?
Die 14 Dollar Einreisegebühr der USA teilen sich in vier Dollar für die Bearbeitung und zehn Dollar für die Genehmigung des Einreiseantrags auf. Die Bearbeitungsgebühr fällt jedoch auch bei Ablehnung des Antrags an. Das Formular, auch in deutscher Version erhältlich, finden Sie auf der Webseite des US-Ministeriums für Heimatschutz. Sie zahlen die Gebühr, wenn Sie das elektronische Einreisesystem Esta (Electronic System for Travel Authorization) nutzen. Zu den Zahlungsmitteln zählen ausschließlich Kredit- oder Debitkarten von MasterCard, American Express, Visa oder Discover.

Bis wann sollten Sie die Einreisegebühr für die USA zahlen?
Der Deutsche ReiseVerband (DRV) empfiehlt, den Online Antrag so früh wie möglich zu beantragen. Frist ist jedoch 72 Stunden vor der Abreise in die USA. Alle Touristen oder Geschäftsleute, die im vergangenen Jahr in die USA gereist sind, mussten bereits eine Einreisegenehmigung einholen. Diese war jedoch kostenlos und ist noch ein weiteres Jahr gültig. Die Einreisegebühr der USA wird übrigens auch bei einer Durchreise fällig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: