Gesundheit Praxistipps

Einfach und effektiv: Selbstakupressur mit der Shakti-Matte

Lesezeit: < 1 Minute Die originale Shakti-Matte ist eine Akupressur-Matte. Tausende "Pickser" sind in einer perfekten Symmetrie angeordnet. Diese Punkte geben einen ähnlichen Reiz wie die Nagelbetten, welche von indischen Yogis verwendet werden. Das Ziel ist, mit Hilfe dieser Reizpunkte mentalen, emotionalen und physischen Stress loszulassen.

< 1 min Lesezeit

Einfach und effektiv: Selbstakupressur mit der Shakti-Matte

Lesezeit: < 1 Minute

Schmerzen lindern mit Akupressur

Akupressur lindert Schmerzen und Verspannungen. Eine einfache Möglichkeit der Selbstakupressur bietet die Shakti-Matte. Diese können Sie z.B. einsetzen bei:

  • Nackenschmerzen
  • Cellulite
  • Schultersteifheit
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen

Es gibt 2 Variationen der Shakti-Matte:

  1. Die Shakti-Matte basic mit etwas mehr als 6000 Nadelspitzen
  2. Die Shakti-Matte light mit etwas mehr als 8400 Spitzen – hier wird das Gewicht auf mehr Nadeln verteilt.

So funktioniert die Shakti-Matte

Die Nadelspitzen berühren
Nervenenden und Akupressurpunkte am Rücken und entlang der Wirbelsäule.
Sie lösen Entspannung aus und stimulieren die Produktion bestimmter
Hormone (z.B. Oxytocine). Die Ausschüttung dieser Hormone trägt zum
Wohlgefühl bei.

So setzen Sie die Shakti-Matte ein

Die Matte können Sie ganz einfach einsetzen und sie ist für Kinder sowie auch Erwachsene nutzbar. Sie können die Shakti-Matte zur Selbstakupunktur benutzen – und sorgen damit für Entspannung und Wohlbefinden.

  • Legen Sie sich entspannt auf die Shakti-Matte. Wenn Sie sensible Haut haben, legen Sie ein dünnes Tuch über die Nadelspitzen.
  • Sie können auch ein Kissen unter den Kopf legen.
  • Entspannen Sie sich hier für 10-15 Minuten. Wenn Sie sich an die Nadeln gewöhnt haben, können Sie auch länger liegen (20-30 Minuten).
  • Sie können so oft auf die Matte gehen, wie Sie mögen. Für messbare Resultate legen Sie sich jeden Tag zur gleichen Uhrzeit zum Entspannen auf die Shakti-Matte.
  • Atmen Sie tief und schließen Sie gern die Augen. Auch entspannende Musik hilft bei der Entspannung.
  • Nach Ihrer "Shakti-Session" sollten Sie nicht gleich eine anstrengende Tätigkeit machen, sondern ruhen Sie sich noch ein bisschen aus und spüren Sie der Wirkung nach.
  • Sie können die Shakti Matte auch für die Füße, Bauch, Po oder speziell für die Beine verwenden.

Weitere Infos zur Shakti-Matte finden Sie hier.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: