Praxistipps

Einen Treppenlift mieten oder leasen – die günstige Alternative

Lesezeit: 2 Minuten Eine Hilfe beim Treppensteigen kann zwar in vielen Fällen die Lebensqualität erheblich steigern, doch macht sie stets eine große Ausgabe erforderlich. Wenn Sie jedoch den Treppenlift mieten oder leasen, können Sie in vielen Fällen die Kosten reduzieren. Informieren Sie sich bei unserem Partner über günstige Miet- und Leasingangebote.

2 min Lesezeit

Einen Treppenlift mieten oder leasen – die günstige Alternative

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie Probleme dabei haben, die hohen Kosten für die Installation eines Treppenlifts zu stemmen, kann es für Sie sinnvoll sein, ihn nur zu leasen oder zu mieten. Insbesondere wenn Sie den Lift nur über einen kurzen Zeitraum hinweg benötigen, kann diese Alternative viel Geld sparen.

Mieten oder leasen – worin bestehen die Unterschiede?

Die traditionelle Form, einen Treppenlift in der eigenen Wohnung nutzen zu können, besteht darin, ihn zu kaufen. Für viele Kunden ist das jedoch sehr ungünstig. Daher gehen immer mehr Anbieter dazu über, weitere Möglichkeiten anzubieten. Beispielsweise können Sie den Lift mieten oder leasen. Dabei bezahlen Sie monatlich einen Betrag für die Nutzung. Der Treppenlift bleibt dabei jedoch Eigentum des Anbieters. Wenn Sie die Miete beenden, baut der entsprechende Betrieb den Lift wieder aus.

Der Unterschied zwischen der Miete und dem Leasing ist dabei nur sehr geringfügig. Viele Anbieter verwenden die beiden Begriffe ohne Abgrenzung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie beim Leasing normalerweise selbst für die Wartung aufkommen müssen. Bei der Miete ist diese Dienstleistung hingegen bereits inbegriffen. Allerdings ist diese Regel nicht allgemeingültig und es kommt immer wieder zu Abweichungen davon. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, stets die genauen Vertragsdetails zu beachten.

Sowohl beim Leasing als auch bei der Miete ist es üblich, dass die Anbieter neben dem monatlich zu bezahlenden Betrag auch noch eine Einmalzahlung verlangen. Dies ist der Fall, da die Installation recht hohe Kosten hervorruft, sodass sich viele Anbieter in dieser Hinsicht absichern. Darüber hinaus gibt es gewöhnlich eine bestimmte Mindestmietdauer.

Wann lohnt sich die Miete oder das Leasing?

Es ist in erster Linie dann sinnvoll, den Treppenlift zu mieten oder zu leasen, wenn es absehbar ist, dass Sie ihn nur für eine begrenzte Zeit benötigen. Wenn Sie beispielsweise einen Unfall erlitten oder sich einer Operation unterzogen haben, kann es schwerfallen, die Treppe zu bewältigen. Doch sind in diesen Fällen die Beschwerden in der Regel nur von begrenzter Dauer. Daher ist es hierbei sehr beliebt, den Lift nicht zu kaufen, sondern zu leihen.

Diese Alternative kann auch sinnvoll sein, wenn Sie nicht über die notwendigen Ersparnisse verfügen, um einen Treppenlift zu kaufen. In diesem Fall kommt jedoch auch ein Ratenkauf in Betracht. Insbesondere, wenn Sie den Lift über mehrere Jahre hinweg nutzen möchten, ist dies auf lange Sicht oftmals die günstigere Alternative.

Einen Treppenlift zu mieten oder zu leasen, stellt in vielen Situationen eine sehr gute Alternative zum Kauf dar. Sowohl kleinere lokale Fachbetriebe als auch die großen bundesweit arbeitenden Unternehmen bieten häufig diese Variante an. In einem Beratungsgespräch können Sie sich dabei über alle Details informieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: