Haus & Garten Praxistipps

Einen Garten in der Flasche anlegen

Lesezeit: 1 Minute Übergroße Flaschen mit mehreren Litern Inhalt sind beliebte Geschenke, wenn man zu einer Party geht. Die meisten von ihnen haben eine schöne Form und sind beinahe zu schade, um sie einfach wegzuwerfen, wenn sie leer sind. Wie wäre es denn einmal mit einem Garten in der Flasche.

1 min Lesezeit
Einen Garten in der Flasche anlegen

Einen Garten in der Flasche anlegen

Lesezeit: 1 Minute

Terrarium in Flaschenform

Ein Flaschengarten kann als edle Variante eines Terrariums angesehen werden. Das Schöne daran ist, dass sich in der Flasche ein Kleinklima bildet, das nahezu ohne unser Eingreifen stabil bleibt. Wer also noch irgendwo eine schöne große leere Flasche rumstehen hat, kann sich damit einen pflegeleichten Blickfang gestalten. Am besten eigenen sich Flaschen, die mindestens 3 Liter Inhalt fassen können. Sie sollten aus reinem durchsichtigen Glas bestehen. Farbiges Glas ist leider nicht geeignet.

Bodenbearbeitung

Vor allem sollte die Flasche sauber sein und keine Rückstände enthalten, die schimmeln könnte. Damit keine Krümel im Gefäß hängen bleiben, muss sie auch noch richtig trocken sein. Besonders wichtig ist die Drainage. Dazu werden als unterste Schicht etwa 5 cm grobe Kieselsteine mit Sand vermischt eingefüllt.

Darauf kommt eine maximal 1 cm dicke Schicht Aktivkohle oder kleinkrümlige Holzkohle. Die soll die Algenbildung verhindern. Wer es ganz perfekt machen will, bringt darauf noch eine dünne Schicht Torfmull auf. Der verhindert, dass die Erde in die Drainage wandert, denn er lässt nur das Wasser durch. Den Abschluss bilden dann 5 bis 7 cm Anzuchterde.

Pflanzen und Pflegen

Für einen Flaschengarten eignen sich Pflanzen, die klein bleiben und eine hohe Luftfeuchtigkeit vertragen. Dazu gehören verschiedene Arten von Efeu, Bogenhanf, Drachenbaum und Kletterfeige. Gepflanzt wird vorsichtig mit Löffel oder Gabel, die man bei Bedarf mit entsprechenden Hölzchen verlängert. Auch ein langer Draht mit halbierten Korken am Ende kann sehr hilfreich sein.

Wenn man die Wand beim Befüllen oder Bepflanzen beschmutzt hat, dann kann man sie mit einem selbst gebastelten überdimensionalen Wattestäbchen reinigen. Gegossen wird übrigens nur, wenn kein Kondenswasser an der Glaswand zu sehen ist.

Bildnachweis: 18042011 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):