Computer Praxistipps

Eine verkratzte CD reparieren mit IsoBuster

Lesezeit: 2 Minuten Kratzer, Staub und Schmutz sorgen dafür, dass CDs und DVDs im Laufe der Zeit immer schlechter gelesen werden können, das kann zu Datenverlusten führen. Mit speziellen Programmen wie IsoBuster können Sie eine beschädigte CD reparieren.

2 min Lesezeit

Eine verkratzte CD reparieren mit IsoBuster

Lesezeit: 2 Minuten

Durch den Gebrauch, aber auch durch lange Lagerung werden CDs und DVDs beschädigt. Sie sollten wichtige Daten immer auf mehreren Medien sichern, um Datenverlusten vorzubeugen. Ist eine CD beschädigt, müssen jedoch nicht gleich alle Daten verloren sein. Mit speziellen Programmen lassen sich noch Dateien retten.

Defekte CD auslesen und sichern
Am besten erstellen Sie Kopien von CDs und DVDs, solange diese noch einwandfrei sind. Durch Schmutz und Kratzer können die Datenträger teilweise unlesbar werden. Bevor Sie anfangen, die CD zu reinigen, sollten Sie eine Kopie erstellen, falls die Behandlung den Zustand des Datenträgers noch verschlimmert.

Probieren Sie alle verfügbaren Laufwerke aus, manche können eine leicht defekte CD auslesen, Brenner arbeiten meist besser als reine Lese-Laufwerke. Alle noch verfügbaren Daten sollten Sie auf eine Festplatte kopieren und so sichern. Die meisten Programme brechen das Lesen einer defekten CD allerdings ab, sobald sie einen Kratzer erreichen.

Mit spezieller Software können Sie die Daten einer defekten CD eventuell noch retten. Installieren Sie zum Beispiel das Programm IsoBuster. Die Vollversion ist nicht kostenlos erhältlich, allerdings können Basis-Funktionen noch frei, ohne Registrierung, genutzt werden.

Daten von CD reparieren mit IsoBuster
Legen Sie einfach die CD oder DVD in das Laufwerk ein und warten Sie, bis der Inhalt angezeigt wird. Klicken Sie die betreffenden Dateien mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Extrahieren mit SLAX". Anschließend werden die Daten der defekten CD auf Ihre Festplatte übertragen.

Die Software kann auch Image-Dateien auslesen. Klicken Sie dazu in der Werkzeugleiste auf "Image-Dateien öffnen" und extrahieren Sie diese.

Werden die Daten auf der defekten CD nicht angezeigt, ist wahrscheinlich das Inhaltsverzeichnis defekt. In IsoBuster können Sie nach verlorenen Dateien suchen. Klicken Sie den betreffenden Datenträger an und wählen Sie im Rechtsklick-Menü die Option "Verlorene Dateien und Ordner suchen". Bestätigen Sie die Suche mit einer IBP-Image-Datei. Die Analyse dauert bei mangelhaften Datenträgern recht lange. Bei kritischen Fällen lassen Sie das Programm am besten über Nacht laufen.

Ist die Analyse abgeschlossen, können Sie die von IsoBuster wiederhergestellten Dateien mit Rechtsklick und "Objekte extrahieren" auf Ihrer Festplatte speichern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: