Computer Praxistipps

Eine Top-Level-Domain (TLD): Was ist das?

Domains, Top-Level-Domains (TLDs), Internet-Präsenz… wichtige Begriffe aus der Welt des Internets und des Online-Marketings, die in diesem Artikel näher beleuchtet werden. Der Unterschied zwischen Domains und Top-Level-Domains (TLDs), der Nutzen von Top-Level-Domains (TLDs) und die Unterteilung in generische und länderspezifische Top-Level-Domains (TLDs) sind Inhalt dieses Artikels. Mehr als 280 TLDs sind über EPAG registrierbar.

Autor:

Eine Top-Level-Domain (TLD): Was ist das?

Was ist eine Domain?
Bei einer Domain handelt es sich um den Namen einer Website, sie kennzeichnet quasi das "Grundstück“ ihres Besitzers im Internet, z. B. www.example.de oder www.google.de.

Der Besitzer kann seine Domain nutzen, um eine eigene Website anzulegen (www.meinefirma.de), eine Adresse für sein eigenes Postfach zu schaffen (ich@meinemail.de), Präsenz auf internationalen Märkten zu zeigen (meinefirma.fr), seine Markenrechte im Internet zu schützen (meinemarke.de) oder Suchmaschinen-Marketing zu betreiben.

Was ist eine Top-Level-Domain (TLD)?
Eine Top-Level-Domain (TLD) ist hingegen mit dem Land oder der Kategorie gleichzusetzen, in der eine Domain registriert ist, z. B. ".de" (Deutschland), ".aero" (Luftfahrt), ".pro" (Selbständige).

Unterscheidung von generischen und länderspezifischen Top-Level-Domains (TLDs)
Man unterscheidet zwischen generischen und länderspezifischen Top-Level-Domains (TLDs). Von den länderspezifischen oder country code Top-Level-Domains (TLDs) gibt es mittlerweile über 250. Dabei ist jedem Land genau ein Zwei-Buchstaben-Code (ALPHA-2) nach ISO 3166 zugeordnet, und darüber hinaus gibt es häufig noch eigene ccTLDs für Gebiete, die z. B. geographisch vom Mutterland getrennt sind.

Die derzeit 20 generischen Top-Level-Domains (TLDs) hingegen geben Auskunft über die Aufgabenstellung einer Firma oder Institution. Man unterscheidet zwischen nichtgesponserten und gesponserten.

Während die gesponserten unter der direkten Kontrolle von ICANN stehen, werden die gesponserten von unabhängigen Organisationen kontrolliert und finanziert. Diese Organisationen haben das Recht, eigene Richtlinien für die Vergabe von Domainnamen anzuwenden.

Beispiele für nichtgesponserte generische Top-Level-Domains (TLDs) sind z. B. ".info" (für jeden registrierbar) oder ".org" (nur für gemeinnützige Organisationen, Vereine etc.). Zu den gesponserten gehören u. a. ".jobs" (nur für Unternehmen mit Stellenangeboten) und ".museum" (nur für Museen).

Wer ist für die Top-Level-Domains (TLDs) zuständig?
Wichtig ist, dass für jede Top-Level-Domain (TLD) genau eine zentrale Vergabestelle zuständig ist und die unterschiedlichen Bedingungen und Preise für die Registrierung von Domains unter ihrer Top-Level-Domain (TLD) festlegt.

Wo kann man Domains registrieren?
Domains können bei zahlreichen Domain-Registraren registriert werden. Ein besonders großes und interessantes Angebot für Reseller und Firmenkunden gibt es bei EPAG Domainservices GmbH. Hier können Domains unter mehr als 280 Top-Level-Domains (TLDs) registriert werden.

Gibt es auch neue Top-Level-Domains (TLDs)?
Bisher gab es von Seiten der Organisation ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) ein Veto für die Einführung zusätzlicher Top-Level-Domains (TLDs). Zu Beginn des kommenden Jahres wird sich dies jedoch ändern, ICANN öffnet die Pforte für weitere Top-Level-Domains (TLDs). Über die Details dazu können Sie im nächsten Artikel mehr erfahren!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: