Familie Praxistipps

Eine Kugelbahn aus Papprollen basteln

Lesezeit: < 1 Minute Kinder lieben alles, was sich bewegt. Da liegt es nahe, mit Kindern eine lange Kugelbahn zu basteln. Die Murmelbahn besteht ganz einfach aus Papprollen. Sobald eine Toiletten- oder Küchenpapierrolle leer ist, wird sie bunt bemalt und an die bestehende Kugelbahn angebaut. So entsteht eine ultralange Strecke.

< 1 min Lesezeit

Eine Kugelbahn aus Papprollen basteln

Lesezeit: < 1 Minute

Kugelbahn basteln

Material:

  • Leere Toiletten- oder Küchenkrepprollen
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Spitze Schere
  • Briefverschlüsse (Rundkopfklammern)

Bastelanleitung

Aus jeder Papprolle an beiden Enden ein Rechteck herausschneiden. Dafür in einem Abstand von ca. 3 Zentimetern ungefähr 1,5 Zentimeter tief in die Pappe schneiden. Das eingeschnittene Stückchen hochklappen und ausschneiden. Die einzelnen Teilstücke der Kugelbahn ineinanderstecken und mit der spitzen Schere an beiden Seiten vorsichtig ein Loch durch beide Papprollen bohren. An diesen Stellen verbinden wir die Rollen mithilfe der Briefverschlussklammern.

Vor dem endgültigen Basteln die Rollen einzeln von außen und innen bunt bemalen. Trocknen lassen. Das Bemalen mit Acrylfarben verleiht den Rollen zusätzlich Stabilität.

Die spitzen Enden sollten innen liegen

Die Rollen wieder ineinanderstecken und mit Briefverschlüssen, sogenannten Rundkopfklammern, verschließen. Achten Sie darauf, dass die
spitzen Enden innen liegen. Die Kugelbahn in die gewünschte Form bringen
und eventuell aus Büchern oder kleinen Schachteln Stützen basteln. Und
dann sausen die Murmeln, Autos oder kleinen Bälle durch die Papp-Tunnel.

Alternative:

Sie können die Kugelbahn auch aus offenen Röhren basteln, indem Sie die Papprollen in der Mitte halbieren. Die einzelnen Teilstücke wie beschrieben anmalen und zusammenbauen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: