Gesundheit Praxistipps

Eine kraftvolle Atemübung für mehr Zufriedenheit

Lesezeit: 2 Minuten Für diese sehr einfache Atemübung brauchen Sie keine Yogaerfahrung oder besondere Fähigkeiten. Jeder kann Sie durchführen. Sie lassen Stress los, sammeln Kraft im Inneren und werden sich anschließend wunderbar entspannt und zufrieden fühlen.

2 min Lesezeit

Autor:

Eine kraftvolle Atemübung für mehr Zufriedenheit

Lesezeit: 2 Minuten

Stress? Verspannt? Ausgelaugt?

Haben Sie gerade viel Stress im Job, mit den Kindern oder ein Thema, dass Sie gerade sehr mitnimmt? Dann probieren Sie diese einfache Atemübung aus, um wieder zu sich zu finden, sich mit Kraft auf zuladen und wieder eine innere Zufriedenheit zu spüren.

Bevor Sie mit der Atemübung beginnen, beachten Sie Folgendes:

  1. Essen Sie 2 Stunden vor der Atemübung nichts mehr.
  2. Sorgen Sie dafür, dass Sie einen ruhigen, warmen und gemütlichen Ort für sich haben und für die Zeit der Atemübung ungestört sind.

Und so geht’s:

Die folgende Atemübung sollten Sie mindestens für 5 Minuten ausführen – höchstens jedoch für 20 Minuten. Sie können die Atemübung in Ruhe machen oder eine schöne entspannende Musik-CD anhören:

  • Legen Sie sich gemütlich auf den Rücken. Sie können die Beine aufstellen oder auch hochlagern, wenn das angenehm für Sie ist. Legen Sie die Arme locker und entspannt neben den Körper.
  • Schließen Sie die Augen.
  • Atmen Sie durch die Nase ein und durch den Mund aus.
  • Wenn Sie einatmen, hebt sich zuerst die Bauchdecke etwas an. Wenn Sie ca. zur Hälfte eingeatmet haben, dann hebt und öffnet sich auch der Brustkorb, bis Sie voll eingeatmet haben.
  • Dann atmen Sie durch den Mund aus und zwar mit einem Geräusch: "haaaa", so als ob Sie einen Spiegel anhauchen. Während Sie mit dem Geräusch ausatmen, können Sie auch lächeln. Bei der Ausatmung zieht der Bauch nach innen. Je mehr Sie ausatmen, desto mehr schaffen Sie Platz für eine frische Einatmung.
  • Dann atmen Sie wieder durch die Nase ein, indem sich zuerst der Bauch füllt und dann der Brustkorb. Mit der nächsten Ausatmung lassen Sie die Luft durch den lächelnden Mund ausströmen.
  • Wenn Sie die Übung das erste Mal ausführen, können Sie sich einen Wecker auf  5 oder 10 Minuten einstellen.
  • Dies ist eine aktive, bewusste Atemübung. Wenn Sie anschließend etwas Ruhe brauchen, entspannen Sie sich und lassen Sie die Atemübung nachwirken.

Je häufiger Sie diese Übung ausführen, desto schneller können Sie loslassen, entspannen und Kraft schöpfen. Sie machen sich einfach frei von Belastungen und Ängsten. Von dieser einfachen Atemübung profitieren Körper, Geist und Seele.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: