Praxistipps Reisen

Ein Ort zum Verweilen – Tag und Nacht – Hard Rock Bar an der Valletta Waterfront

Lesezeit: 3 Minuten Von der City aus erreichen Sie mit dem gläsernen Fahrstuhl Barrakka Lift in weniger als einer Minute die alte Pier der Malteserritter. Unten an der Waterfront befindet sich die Hard Rock Bar, Ihr Place To Be für coole Drinks an Nachmittagen mit Blick auf Hochseeschiffe aus aller Welt und einen heissen Samstag-Nacht-Gig.

3 min Lesezeit

Autor:

Ein Ort zum Verweilen – Tag und Nacht – Hard Rock Bar an der Valletta Waterfront

Lesezeit: 3 Minuten

Einmal auf einem Luxus-Dampfer wie der „Seabourn Sojourn“ über die Meere zu cruisen – wer träumt nicht davon. Cydie Hill und Kyle Mitchum aus Dublin (OH) in den USA haben sich ihren Traum erfüllt. Das amerikanische Paar machte sich auf den Weg entlang der italienischen Amalfi-Küste in die alte Welt, besuchte Barcelona, Rom und Catania. „Now we`re here at Malta with this amazing heritage at the historic pier of the knights.“

An der Kaimauer der Malteserritter wird Geschichte lebendig. Die Pier ist Ausgangspunkt zu Schätzen aus 7000 Jahren Historie, zu Tempeln, die älter sind als die stehenden Steine von Stonehenge. Die kürzlich restaurierte Pier mit den Lagerhäusern aus der Zeit der Ritter, „nur“ 250 Jahre alt, heute einer der Hotspots Maltas beherbergt Restaurants, Bars, Informations- und Souvenir-Shops.

[adcode categories=“reisen“]

Nicht ganz so alt, jedoch ebenfalls einer guten Tradition folgend, präsentiert die Hard Rock Bar an der Waterfront neben Drinks, Food, Musik aus den 60ern, 70ern und 80ern knackige Live-Gigs. „This Rock-Location at Malta was still missing“, erzählt der schiffsreisende Weltenbummler Kyle Mitchum. Die Kreuzfahrtschiffe, auf Malta ‚Swimming Hotels‘ genannt, legen direkt vor den antiken Bauwerken an.

„I love seeing Rock Cafés all around the world, but this is very special. A Hard Rock Bar inside a historic building“, schwärmt der passionierte Hard Rock-Kenner. Während er und die Schiffscrew auf das Erbe der Malteserritter anstoßen, checkt das maltesische Duo Ozzylino & Ryan auf der kleinen aber feinen Bühne den Sound.

Men only

Musik-Expertin Katti Mieth ergatterte noch vor 22 Uhr an der Bar einen der besten Plätze, um Show und Sound in den Fokus zu nehmen. „Rolling in the deep“ aus der Soundanlage gibt die „unplugged“-Richtung vor, die hier gleich abgeht, Manager Ian Buhagiar und seine Crew richten sich auf eine lange Rocknacht ein: „Unter dem Slogan – Love all – serve all. Save the planet – fiebern heute alle dem Live-Gig entgegen“, so der Mangager. Warum heute einzig Männer hinter der Bar und auf der Bühne das Setting kennzeichnen, verrät er nicht, lässt seinen Blick schweifen, um rechtzeitig die Bar-Crew aufzustocken, da der Laden anfängt zu brummen.

Unplugged gitarren-lastig und soundstark steigen Ozzylino an der Akustik- und Ryan an der E-Gitarre mit einem Klassiker „Ain`t no sunshine when she`s gone“ (Bill Withers) ein, lassen mit „Wicket Game“ einen weiterer Klassiker (Chris Isaak) folgen.

„Have some request?“ Ozzylino & Ryan erfüllen Songwünsche und heizen den Saal weiter an, bis zur furios ionterpretierten Pink Floyd-Variante von „Another Brick in the Wall“ die Leute auf die Stühle steigen.

„Nine years ago I rocked the Hard Rock Bar-Opening“, erinnert sich Ozzylino. Vor neun Jahren habe er mit seinem Gig diese Hard Rock Bar eröffnet, die sich seitdem steigender Beliebtheit erfreut. Hier werden Drinks und Food nicht einfach nur vorgesetzt, sondern zusammen mit Musik maltesischer Rock-Musiker zelebriert: „An Samstagen haben wir oft Duos, an Freitagen das Classic Rock-Programm von DJ Colin Fitz, wenn er nicht gerade seine Radio-Show ‚Rock of Ages‘ präsentiert“, so der Manager. „Für alle Kreuzfahrtgäste der absoluten Bringer, die quasi fast aus dem Bauch ihres Schiffes in den Bauch der Hard Rock-Bar an de Waterfront fallen.“

„Any Beatles-Fans around?“ Ozzylino & Ryan werfen „Eleanor Rigby“, eine ganz besondere Blues-Interpretation von C. C. R.`s „Proud Mary“ und „Sweet Home Alabama“ in den Ring. Als Antwort folgt großes Stühle-rücken. Die Tanzbegeisterten wollen abrocken.

Two-Men-Impro-Duo & Six-Men-Flexi-Crew

Ozzylino & Ryan präsentieren und improvisieren locker flockige Songs von Dire Straits bis Lynyrd Skynyrd, während Ian Buhagiar`s Six-Men-Bar-Crew schnell und flexibel auf die plötzlich zu Hunderten aus dem Bauch des Kreuzschiffes hereingekommenen Gästen reagiert. Zu ebensolchen Bestellungen und Sound werden Kameras hochgerissen und Erinnerungsfotos an die maltesische Hard Rock-Night festgehalten.

„Das ist ein unglaublicher Abend mit der Band und den Gästen hier in der Hard Rock Bar. That`s fuckin` special“, sprudelt es aus Buhagiar heraus. Und so ist es auch, denn Gäste des Kreuzfahrtschiffes wie Cyndie Hill sind mehr als zufrieden: „This Duo is master of entertainment and improvisation – strong in sound and performance. The whole eavening was excellent.“

Quellen: Vor-Ort-Recherche, Blitzinterviews mit Manager und Gästen.

Mehr von Katti Mieth über Malta und die Nachbarinsel Gozo finden Sie auf Experto.de und im www.

 

Informationen zu Bar, Band und Schiff

Die Hard Rock Bar At The Valletta Waterfront hat täglich ab 10 Uhr bis in die Nacht geöffnet, Ozzylino & Ryan finden Sie hier: www.ozzylino.com

und facebook/Ozzylino, das Kreuzfahrtschiff „Seabourn Sojourn“ bietet sieben-, zehn- und elftägige Luxuskreuzfahrten und wird den gesamten Sommer 2016 im Mittelmeer verweilen (Sojourn heisst übersetzt übrigens Verweilen).

Wenn Sie nicht mit dem Schiff an der historischen Pier angelegt haben, buchen Sie für die lange Rocknacht am besten ein Zimmer in Valletta. Das British Hotel liegt einen Katzensprung vom Barrakka Lift entfernt. Falls der voll sein sollte, erreichen Sie das Zwei-Sterne-Hotel am Grand Harbour in gut einer Viertelstunde zu Fuß.

Bildnachweis: freeartrist/123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: