Gesundheit Praxistipps

Ein gutes Gedächtnistraining erreichen Sie mit diesen 5 einfachen Maßnahmen

Lesezeit: 2 Minuten Ein funktionierendes Gedächtnis ist Grundvoraussetzung für einen reibungslosen Alltag. Ständig müssen wir uns die Namen von Mitmenschen sowie Daten, PIN-Codes, Passwörter und viele andere Details merken. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Erinnerungsvermögen Sie gelegentlich im Stich lässt, sollten Sie diese fünf Strategien für ein effizientes Gedächtnistraining in Ihren Alltag integrieren.

2 min Lesezeit
Ein gutes Gedächtnistraining erreichen Sie mit diesen 5 einfachen Maßnahmen

Ein gutes Gedächtnistraining erreichen Sie mit diesen 5 einfachen Maßnahmen

Lesezeit: 2 Minuten

Bereits im Alter von etwa 25 Jahren fällt es Menschen schwerer, sich an alle für den Alltag wichtige Fakten ständig zu erinnern. Daher ist es ratsam, bereits bei ersten Anzeichen dafür, dass das Erinnerungsvermögen manchmal Lücken aufweist, gezielte Maßnahmen zu setzen.

1. Nehmen Sie neue Informationen bewusst auf

Das hektische Berufs- und Familienleben führt oft dazu, dass Menschen viele neue Informationen, sei es der Name des neuen Kollegen oder die Uhrzeit einer Verabredung zwar zur Kenntnis nehmen, diese jedoch nicht bewusst verarbeiten. Dafür ist die mit den modernen Lebensgewohnheiten und Medien verbundene Informationsflut verantwortlich, die bei vielen Menschen zu einem Aufmerksamkeitsdefizit führt.

Der erste Schritt zu einem erfolgreichen Gedächtnistraining ist daher, jede neue wichtige Information mit vollem Bewusstsein aufzunehmen, denn dadurch werden im Gehirn Nervenverbindungen geschlossen, die die Merkfähigkeit erhöhen. Je mehr solcher Synapsenverbindungen hergestellt werden, desto leichter fällt es, die betreffende Information zu einem späteren Zeitpunkt abzurufen. Effizientes Gedächtnistrainingbeginnt damit, sich auf wichtige neue Fakten gedanklich zu konzentrieren. Wenn Sie abgelenkt oder überbelastet sind, notieren Sie sich die Informationen und lesen Sie sich diese in aller Ruhe durch, wenn Ihnen später Zeit dazu zur Verfügung steht.

2. Stellen Sie Eselsbrücken her

Alltägliche Übungen für ein erfolgreiches Gedächtnistraining werden unter dem Begriff Mnemotechnik zusammengefasst. Die einfachste Mnemotechnik ist die bewusste gedankliche Verbindung mit emotionalen, akustischen oder visuellen Reizen. Alle Informationen, Erlebnisse und Eindrücke, die auf emotionaler und sinnlicher Ebene begriffen werden, bleiben deutlich länger im Gedächtnis und sind auch nach Jahren immer noch abrufbar.

Solche Gedächtnisstützen werden in der Umgangssprache als Eselsbrücken bezeichnet. Versuchen Sie, wichtige Fakten gedanklich mit Sinneseindrücken zu verknüpfen, um sie in einprägsame Daten zu verwandeln.

3. Effizientes Gedächtnistraining mit der Routenmethode

Eine Mnemotechnik, die ganz leicht in den Alltag integriert werden kann, ist die Routenmethode. Damit lassen sich die Gehirnleistung und das Erinnerungsvermögen durch tägliches Gedächtnistraining deutlich verbessern. Definieren Sie dafür beispielsweise entlang eines Rundgangs durch Ihre Wohnung oder auf dem Weg zum Arbeitsplatz zehn Punkte, die jeden Tag in der gleichen Reihenfolge vor Ihnen auftauchen. Verbinden Sie mit diesen Stationen Daten, Zahlen oder Begriffe, die Sie sich bei jedem Punkt laut vorsagen.

Haben Sie sich diese Informationen einmal gemerkt, müssen Sie die Route nur mehr gedanklich abschreiten und können Ihr Gedächtnistraining auch auf dem Sofa sitzend durchführen. Assoziieren Sie mit den einzelnen Punkten in regelmäßigen Abständen immer wieder neue Bilder, die Sie sich einprägen möchten, um Ihre Gehirnleistung im Alltag zu fördern.

4. Gedächtnistraining für Zahlenkombinationen

Wenn es Ihnen schwerfällt, sich Zahlenabfolgen wie Geburtstage oder PIN-Codes zu merken, ist die als Zahlen-Symbol-System bekannte Mnemotechnik für Sie ideal. Teilen Sie eine komplizierte Ziffernabfolge in Teilabschnitte von wenigen Zahlen ein und verbinden Sie diese mit gängigen Informationen wie Slogans, bedeutsamen Ziffern oder Daten, die Sie zu einem Satz verknüpfen. Der Memory-Effekt ist dabei umso effizienter, je einprägsamer, lustiger oder absurder der sich daraus ergebende Sinn des Satzes ausfällt.

5. Aktives Gedächtnistraining durch eine gesunde Lebensweise

Neben diesen hocheffizienten Übungen sollten Sie auch immer Folgendes bedenken: ein erholsamer Schlaf und eine vitalstoffreiche Ernährung fördern eine gute Gehirnleistung und sind deshalb wichtige Grundvoraussetzungen für ein intaktes Erinnerungsvermögen.

Achten Sie daher darauf, mindestens sieben bis acht Stunden täglich zu schlafen, vermeiden Sie chronischen Stress, so gut es geht und integrieren Sie frisches Obst, Gemüse und pflanzliche Proteine aus Vollkornprodukten in Ihren täglichen Speiseplan.

Bildnachweis: motortion / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: