Fotografie Praxistipps

Eignet sich eine Bridgekamera für Sie?

Lesezeit: 2 Minuten In den Kaufhäusern gibt es zahlreiche Digitalkameras: Kompakt-, Bridge- und Spiegelreflexkameras in den unterschiedlichsten Ausführungen. Lohnt sich die Anschaffung einer teuren Spiegelreflexkamera überhaupt? Oder ist für Sie eine Bridgekamera ausreichend?

2 min Lesezeit

Eignet sich eine Bridgekamera für Sie?

Lesezeit: 2 Minuten

Unter den Kameras sind die modernen Spiegelreflexkameras mit Videofunktion, die mit den meisten Möglichkeiten, aber auch die teuersten.

Kompromiss Bridgekamera

Falls Sie einen Kompromiss suchen zwischen einer Kompaktkamera mit wenig Funktionen und einer teuren Spiegelreflexkamera, sollten Sie sich Bridgekameras näher ansehen. Wie die Bezeichnung "Brückenkameras" schon verrät, soll diese Kamera die Verbindung zwischen Kompaktkameras und Spiegelreflexkameras herstellen.

Eine Bridgekamera hat keine Spiegel im Gehäuse und keine wechselbaren Objektive. In der Regel werden sie jedoch mit Zoomobjektiven ausgeliefert, die die wesentlichen Brennweitenbereiche abdecken.

Im Gegensatz zu den kleinen Kompaktkameras, die nur über wenige Einstellmöglichkeiten verfügen, können Sie bei Bridgekameras die wesentlichen Einstellungen selbst vornehmen. Genau wie bei Spiegelreflexkameras können Sie die Blende und Belichtungszeit selbst wählen und sogar manuell fokussieren. Außerdem erlauben Bridgekameras auch Aufnahmen im Raw-Format, die sich später gut bearbeiten lassen.

Eine Bridgekamera bietet Ihnen wesentlich mehr Einfluss auf Ihre Fotos, als eine Kompaktkamera. Dabei ist sie nur wenig größer und schwerer als die kleinen Digitalkameras und wesentlich billiger und einfacher zu transportieren als eine Spiegelkamera mit Ausrüstung.

Ist eine Bridgekamera das richtige für Sie?

Viele Hobbyfotografen nutzen die Möglichkeiten ihrer teuer erstandenen Spiegelreflexkameras nicht aus oder nehmen sie selten mit, da das komplette Equipment zu sperrig ist. Wenn Sie Ihre Kamera am liebsten unterwegs benutzen, dann ist eine kleine Bridgekamera gut für Sie geeignet. Auch bei schwierigen Lichtverhältnissen können Sie eine Bridgekamera einsetzen. Eine Kompaktkamera dagegen, bei der Sie kaum Einfluss auf die Belichtung haben, ist vielen Situationen nicht gewachsen.

Für Studiofotografie und die Verwendung von Blitzgeräten ist eine Bridgekamera weniger gut geeignet. Für professionelles Licht und die Arbeit mit extremen Brennweiten ist eine Spiegelreflexkamera besser geeignet. Eine solche Anschaffung macht jedoch nur Sinn, wenn Sie sich zu Ihrer Kamera auch eine Auswahl an Brennweiten zulegen, sowie Blitzgeräte und Lichtformer.

Für alle, die zwar gerne fotografieren, aber die Ihre Bilder nicht im Studio bauen, sondern draußen finden, ist eine Bridgekamera auseichend.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: