Gesundheit Praxistipps

Eigenhaarverpflanzung im Labor gezüchtet

Lesezeit: 1 Minute Die britische Firma Intercytex hat erstmals menschliche Haarzellen im Labor hergestellt. Dafür wurden männlichen Probanden intakte Haarwurzeln aus dem Nackenbereich entnommen. Mithilfe eines Laborroboters züchteten Forscher daraus neue Zellen, die den Patienten an kahle Stellen in der Kopfhaut eingesetzt wurden. Rund die Hälfte der so verpflanzten Haarwurzel-Zellen wuchs an.

1 min Lesezeit

Eigenhaarverpflanzung im Labor gezüchtet

Lesezeit: 1 Minute
Die Technik ist bekannt und wird bei der so genannten Eigenhaarverpflanzung angewendet. Unterschied: Hier kommen nur schon vorhandene Haarwurzeln aus dem Nacken zum Einsatz, deren Vorrat begrenzt ist. Die neue Zuchttechnik könnte die Kosten für eine Behandlung, derzeit zwischen 3.000 und 8.000 Euro, deutlich senken (www.intercytex.com).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...