Homöopathie Praxistipps

Durchfall nach Durchnässung homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute Gerade bei großer Hitze bleiben Kinder und Erwachsene natürlich gerne mal länger im Wasser um sich abzukühlen. Dabei kann es leicht passieren, dass der Körper auf den starken Umschwung von sehr heiß hin zu kühl nicht gut verträgt und mit Beschwerden reagiert. Lesen Sie hier, welche homöopathischen Mittel helfen können, wenn Durchfall infolge dieser Abkühlung auftritt.

< 1 min Lesezeit
Durchfall nach Durchnässung homöopathisch behandeln

Durchfall nach Durchnässung homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute

Durchfall infolge von Durchnässung homöopathisch mit Dulcamara behandeln

Das erste Mittel bei Durchfall nach langem Aufenthalt im Wasser oder auch im Regen an einem heißen Sommertag ist Dulcamara. Der bittersüße Nachtschatten ist angezeigt, wenn äußerlich keine Verkühlungsanzeichen zu sehen sind, der Bauch sich aber noch Stunden nach dem Baden kalt anfühlt. Der Durchfall kann mit Krämpfen auftreten. Dulcamara ist auch angezeigt, wenn andere Symptome wie beispielsweise ein Hautausschlag nach dem Baden in einem kühlen See auftreten.

Durchfall infolge von Durchnässung homöopathisch mit Rhus toxicodendron behandeln

Das homöopathische Mittel Rhus toxicodendron ist angezeigt, wenn deutliche Unterkühlungszeichen wie blaue Lippen, Zähneklappern und dergleichen nach dem Baden länger anhalten als gewöhnlich und begleitend Durchfall einsetzt. Betroffene sind sehr unruhig und möchten sich bewegen. Sie mögen Wärme in aller Form. Häufig bessern warme Getränke und warmes Einhüllen. Rhus toxicodendron kann auch eingesetzt werden, wenn es zu bläschenartigem Ausschlag infolge eines ausgedehnten Bades kommt. Der Ausschlag brennt oder juckt und verstärkt die Unruhe des Betroffenen.

Durchfall infolge von Durchnässung homöopathisch mit Veratrum album behandeln

Tritt nach dem Baden im Sommer heftiger Durchfall mit kaltem Schweiß und anschließender Erschöpfung auf, ist häufig das homöopathische Mittel Veratrum album angezeigt. Häufig ist der Kreislauf betroffen und es kommt zu Schwindel und Übelkeit infolge des heftigen Temperaturunterschiedes. Veratrum album kann auch heilsam sein, wenn Durchfall nach dem Verzehr von Eis an heißen Tagen auftritt. Die Betroffenen frieren stark, auch wenn sie längst wieder warm geworden sind, leiden sie unter Schüttelfrost und Kälteschauern.

Fazit

Es gibt in der Homöopathie einige Mittel, die bei Durchfall und anderen Beschwerden eingesetzt werden, wenn diese durch langes Baden oder heftigen Regen an einem heißen Sommertag ausgelöst worden sind. Besonders häufig werden die homöopathischen Mittel Dulcamara, Rhus toxicodendron und Veratrum album bei Durchfall eingesetzt, der infolge einer Durchnässung auftritt.

Bildnachweis: michaelheim / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: