Praxistipps Verein

Durch das Präventionsgesetz kann Ihr Verein zusätzliche Einnahmen erzielen

Lesezeit: < 1 Minute Bietet Ihr Verein Sportprogramme an, können Sie von dem in diesem Jahr zu verabschiedenden Präventionsgesetz profitieren. Denn nach diesem Präventionsgesetz soll Sport von den Krankenkassen in Sachen Gesundheitsvorsorge als gleichberechtigter Partner anerkannt werden. Das heißt: Dank dem Präventionsgesetz können in Zukunft präventive Leistungen von Ihrem Verein mit den Krankenkassen abgerechnet werden.

< 1 min Lesezeit

Durch das Präventionsgesetz kann Ihr Verein zusätzliche Einnahmen erzielen

Lesezeit: < 1 Minute
Präventionsgesetz unterstützt Vorsorgeleistungen
Das Präventionsgesetz soll als Grundlage für die Abrechnung konkreter Vorsorgeleistungen, beispielsweise zur Verringerung chronischer Rückenleiden, dienen.250 Millionen Euro werden dafür sowohl von den Sozialversicherungen als auch von der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung gestellt werden.

Das Qualitätssiegel "pro Gesundheit"
Vor allem Sportvereine mit dem Qualitätssiegel „pro Gesundheit“ werden von dem Präventionsgesetz profitieren. Sollte Ihr Verein dieses Siegel noch nicht besitzen, könnte es für Sie also eine Überlegung wert sein, sich um dieses Siegel zu bemühen.

Das Qualitätssiegel wurde vom Deutschen Sportbund (DSB) in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer entwickelt. Mit diesem Qualitätssiegel werden Programme zur Primärprävention zertifiziert, die an folgenden Zielen ausgerichtet sind:

  • Herausbildung eines gesunden Lebensstils
  • Stärkung von physischen Gesundheitsressourcen
  • Stärkung von psychosozialen Ressourcen und Wohlbefinden
  • Verminderung von Risikofaktorenund der Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden.

Tipp:
Auf der Internetseite www.sportprogesundheit.de finden Sie alles über die Teilnahmekriterien. Da das Präventionsgesetz noch in diesem Jahr verabschiedet werden soll, ist schnelles Handeln gefragt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: