Krankheiten Praxistipps

Dunkle Schokolade schützt das Herz

Lesezeit: < 1 Minute Ist dunkle Schokolade wirklich so gesund für das Herz? Wissenschaftler aus Griechenland haben sich kürzlich mit diesem Thema befasst und sind zu dem Ergebnis gekommen: Es stimmt. Die Forscher gaben 17 Erwachsenen, die alle gesund waren, jeweils 100 Gramm dunkle Schokolade zu essen. Nach dieser Mahlzeit verbesserte sich die Gefäßfunktion, und dieser Effekt hielt bis zu 3 Stunden an.

< 1 min Lesezeit
Dunkle Schokolade schützt das Herz

Dunkle Schokolade schützt das Herz

Lesezeit: < 1 Minute

Verantwortlich für diesen Vorgang sind die Flavonoide des Kakaos. Sie haben die Fähigkeit, das Endothel – eine dünne Schicht, die die Innenseite der Blutgefäße schützt  – zu unterstützen und seine Funktion über mehrere Stunden hinweg zu verbessern. Endothel ist verantwortlich für die Elastizität der Gefäßwände und verhindert nach heutigem Wissensstand vermutlich auch das Verklumpen von den Blutplättchen. Wenn diese dünne Schicht nicht ausreichend funktioniert, ist dies ein solcher Risikofaktor wie Rauchen oder erhöhte Blutfettwerte – und kann dem Herzen ebenso schaden.
 
Zudem sind die Flavonoide auch Antioxidantien. Sie neutralisieren oxidativen Stress, der Herz-Kreislauf-Erkrankungen auslösen kann. Dadurch verringert dunkle Schokolade noch einmal das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
 
Aber: 100 Gramm Schokolade verbessert die Gefäßfunktion für 3 Stunden. Wie viel Schokolade müssten Sie essen, um den ganzen Tag die Verbesserung der Funktion zu erreichen? Und das dann täglich – Sie werden sehr schnell viel Gewicht zulegen. Und Übergewicht ist ein großer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mal abgesehen davon, dass Sie nach drei Tagen garantiert keine Schokolade mehr mögen werden.

Bildnachweis: LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: