Lebensberatung Praxistipps

Dresscode: Come as you are

Lesezeit: 1 Minute Die Angabe "Come as you are" ist im englischsprachigen Bereich verbreitet. Auch bei uns findet man sie jetzt öfter. Doch was bedeutet es eigentlich in Bezug auf die Garderobe, wenn eine Einladung diesen Vermerk hat.

1 min Lesezeit

Dresscode: Come as you are

Lesezeit: 1 Minute
Wörtlich übersetzt bedeutet sie "kommt, wie ihr seid". Das heißt nicht, dass man sich vom Sofa schwingt und in Freizeitkleidung auf einer Party oder Vernissage erscheint. Gemeint ist vielmehr, dass Sie direkt vom Büro kommen sollen und keine Abendkleidung anlegen müssen. Männer tragen Anzug und Krawatte. Das gilt übrigens im Prinzip auch dann, wenn jemand bei seiner Arbeit keinen Anzug trägt. Der Handwerker kommt also weder im Blaumann noch in dem Freizeitlook, den er bei administrativen Tätigkeiten trägt. Er muss sich allerdings auch nicht verkleiden, wenn er sich im Anzug total unwohl fühlt. Er könnte beispielsweise Jeans und Sakko tragen oder einen sportlichen Kordanzug mit Rollkragenpullover. Analog dazu wählen Frauen Hosenanzug, Kostüm oder gepflegten Freizeitschick.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):