Gesundheit Praxistipps

Drei gesunde Fette, die nicht fett machen

Lesezeit: 2 Minuten Sie haben sicher schon gelesen, dass es gute und schlechte Fette gibt und dass der Körper Fette braucht, um seine Funktionen aufrechtzuerhalten. Aber es herrscht immer noch die Angst, dass Fett generell fett macht. Fakt ist, dass es viele gesunde Fette gibt, die Ihnen sogar beim Abnehmen helfen können. Welche Fette gesund sind, lesen Sie hier.

2 min Lesezeit
Drei gesunde Fette, die nicht fett machen

Drei gesunde Fette, die nicht fett machen

Lesezeit: 2 Minuten

Wir benötigen Fette zum Überleben

Es gibt einige Fette, die sogar als essenziell bezeichnet werden, was bedeutet, dass wir diese wirklich brauchen. Unser Körper benötigt also Fett, um zu überleben. Viele Vitamine können z.B. nur aufgenommen werden, wenn gleichzeitig Fette vorhanden sind. Diese Vitamine nennt man „fettlöslich“ – z.B. Vitamin D, E, K.

Fett für das Sattheits-Gefühl und die Schönheit

Wenn Sie die richtigen Fette in Ihre Ernährung integrieren, werden Sie sich auf Dauer satter und befriedigter fühlen. Fette spielen auch eine wichtige Rolle in Schönheitsdiäten. Wenn die Haut z.B. eine gute Fettunterschicht als Basis hat, wirkt sie prall und glatt.

Entdecken Sie drei gesunde Fette, die uns nähren und gleichzeitig gut für die Taille sind:

1. Kokosnuss-Öl hat gesunde Fette

Kokosnuss-Öl wirkt antibakteriell, verbessert die Verdauung und unterstützt das Immunsystem. Das gesättigte Fett im Kokosnuss-Öl ist anders als in tierischen Produkten. Es ist leichter verdaulich und kann sehr gut für den Energiestoffwechsel genutzt werden.

Tipp: Kokosnuss-Öl können Sie wunderbar fürs Kochen einsetzen. Das Aroma gibt Ihrem Essen eine exotische Note. Auch in Smoothies oder zum Backen können Sie es einsetzen.

2. Gesundes Fett aus Nüssen

Nüsse enthalten neben den gesunden Fetten eine Vielzahl an Nährstoffen und Proteinen. Nüsse enthalten dazu lösliche Ballaststoffe (senkt das schlechte Cholesterin und ist gut für die Verdauung) und Vitamin E (wichtiges Vitamin für eine schöne Haut und DNA-Reparaturen).

Tipp: Es gibt so viele Nuss-Sorten, dass für jeden etwas dabei ist: Walnüsse, Mandeln, Paranüsse, Haselnüsse, Macadamianüsse. Essen Sie eine Hand voll Nüsse als Snack, geben Sie 2-3 EL Nüsse ins Müsli oder verwenden Sie Nussmehl als Backzutat.

3. Avocados

Avocados sind Früchte. Die Fette aus der Avocado sind sehr leicht verdaulich. Avocados helfen bei einer Detox-Kur und fangen freie Radikale ab. Auch die Avocado ist eine wunderbare Quelle für Vitamin E (für eine schöne Haut).

Tipp: Würfeln Sie eine reife Avocado in den Salat, zerdrücken Sie eine Avocado und esse Sie sie als Brotaufstrich zusammen mit Tomaten oder mixen Sie sich einen gesunden Schokopudding:

Rezept Schokopudding mit Avocado

Füllen Sie folgende Zutaten in einen Mixer:

  • 1 reife Avocado
  • 2-3 EL reines ungesüßtes Kakaopulver
  • 1-2 Bananen
  • Wenn Sie es gern süß mögen noch 2-3 TL Honig
  •  ½-1 TL Zimt
  • 1 Glas ungesüßte Sojamilch

Alles gut zu einer cremigen Masse pürieren. Guten Appetit!

Bildnachweis: rh2010 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: