Praxistipps Reisen

Donaustädte erleben: Mengen in Oberschwaben

Die Donaustadt Mengen verbindet Geschichte und Gegenwart, Kultur und Natur. Die Altstadt lädt mit zahlreichen Fachwerkhäusern ein, sich näher umzusehen, auf Wunsch auch mit Führung. Entdecken Sie außerdem das Römermuseum, den Nudelproduzenten Buck und die Zieflinger Seen.

Autor:

Donaustädte erleben: Mengen in Oberschwaben

Genießertipps für die Donaustadt Mengen

Im Ortsteil Ennetach befindet sich ein mehrfach ausgezeichnetes und mit modernster Technik ausgestattetes Römermuseum. Das dem Museum angeschlossene Café Domus bietet als Spezialität römisches Essen nach originalen Rezepten an.

Ebenfalls in Mengen-Ennetach verortet ist das Familienunternehmen Buck, das seit 80 Jahren Nudelspezialitäten  nach traditionellen Rezepten produziert. bei einer Führung durch die Produktion erleben Sie die Herstellung vom Eieraufschlag über die Produktion bis hin zur Verpackung. Im betriebseigenen Gaggli NudelLaden erhalten Nudelfans alles, was ihr Gaumen begehrt.

Reise-Tipps für Mengen

Die Zielfinger Seen bieten auf über 70.000 qm neben einer intakten Natur auch ein vielfältiges Freizeitangebot sowie 50 ruhig gelegene Reisemobilplätze mit eigenem Seezugang. Außerdem gibt es einen 900 m langen Strand mit Liegewiese, Nichtschwimmerbereich und Biergarten. Für Angler bieten sich sehr gute Möglichkeiten und Aktive finden eine gute Anbindung an den Donauradwanderweg.

Die Stadt bietet neben der historischen Altstadt auch einen Aussichtsturm auf dem Missionsberg, die Martinskirche und Barockkirche St. Cornelius und Cyprian in Ennetach und die Liebfrauenkirche mit Ölberg.

Wollen Sie besondere Führungen erleben, so finden Sie bei den Mengenern Gästeführern ein breites Angebot, z.B. eine Wanderung mit dem Thema „Wasser – Quell des Lebens“, Führungen zu den Schmetterlingen am Zielfinger Hang oder durch die Artenvielfalt der Blumenwiesen. Für die ganze Familie wird eine Führung unter dem Titel „Natur in Bewegung – Bewegung in der Natur“ angeboten. Die Themenführungen sind für Gruppen bzw. Familien bis 25 Personen und kosten 40 Euro pro Gruppe. Weitere Informationen können Sie bei der Touristen-Information erhalten.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: