Fotografie Praxistipps

Digitalfotografie: So werden aus Ihren Aufnahmen echte Bilder!

Lesezeit: 2 Minuten Seitdem Digitalkameras und Fotohandys zu unseren alltäglichen Begleitern geworden sind, tut es (fast) jeder und (fast) täglich: Fotografieren. Die tolle Aussicht aus dem Hotelzimmer, die Momentaufnahme im Büro, die Kinder usw. Tausendfach stapeln sich die digitalen Aufnahmen in Smartphones, Digitalkamera und auf Rechnern. Aber was dann? Was machen Sie mit den ganzen Aufnahmen?

2 min Lesezeit

Digitalfotografie: So werden aus Ihren Aufnahmen echte Bilder!

Lesezeit: 2 Minuten

Früher war alles besser – nun ja, zumindest war es einfacher: War der Film in der Kamera voll, hat man ihn zum Fotohändler – oder später zum Drogeriemarkt – seines Vertrauens gebracht. Und einige Tage später konnte man die Papierabzüge abholen. Bis dahin musste man sich gedulden, ehe man den ersten Blick auf die eigenen Aufnahmen erhaschen konnte.

Heute hingegen kann man das Ergebnis seines fotografischen Schaffens direkt am Display der Kamera oder des Smartphones betrachten. Die erste Neugierde ist also schnell befriedigt. Aber was passiert dann mit den Aufnahmen? Einfach nur archivieren? Dafür sind sie viel zu schade. Hier ein (nicht abschließender) Überblick über die Möglichkeiten, aus den Aufnahmen echte Bilder werden zu lassen.

Der Klassiker: Bilderprints

Auch heute kann man seine Aufnahmen auf Fotopapier produzieren lassen. Dazu hat man mehrere Möglichkeiten: Zum einen gibt es die Fotodrucker, mit denen man Zuhause die eigenen Aufnahmen auf Fotopapier printen kann. Oder man nutzt die Sofortprint-Angebote in Fotogeschäften oder Drogeriemärkten und Co. Am günstigsten ist es, einen Online-Anbieter auszuwählen: Fotos hochladen, Bestellung abschicken und nach wenigen Tagen erhält man per Post die Prints.

XXL: Bilder fürs Zuhause

Die hohen Auflösungen der Digitalkameras machen es möglich: Aus den Aufnahmen können XXL-Prints angefertigt werden. Diese eignen sich als individueller Wandschmuck fürs Zuhause. Fast alles ist möglich: Vom Poster über den Print auf Leinwand oder ein Spezialdruck auf Acrylglas.

Fotoalbum de luxe: Das Fotobuch

Ein Fotobuch ist im Prinzip ein Fotoalbum. Allerdings werden die Fotos mit einer (vom Hersteller in aller Regel kostenlos zur Verfügung gestellten) Software am Computer zusammengestellt. Es entsteht ein richtiges Fotobuch, in dem Fotos und Texte angeordnet werden können. Dieses wird dann produziert, die Seiten zu seinem Buch gebunden und mit einem Einband versehen. Aufwändig aber extrem langlebig und edel. Die Software bietet meist zwei Varianten: Eine für Einsteiger (Fotobuch automatisch gestalten) und eine für Fortgeschrittene.

Fotos für Individualisten: Fotogeschenke

Print on Demand-Verfahren machen es möglich, Dinge in Kleinstauflagen zu produzieren. So ist es heute möglich, Taschen, Frühstücksbrettchen, T-Shirts und Co. mit individuellen Motiven bedrucken zu lassen: auch mit den eigenen Fotos. Einfach in der Suchmaschine den Begriff "Fotogeschenk" eingeben und dann einen Anbieter auswählen. Wenn man sich für ein Fotogeschenk entschieden hat (es gibt eine sehr breite Angebotspalette), müssen nur noch die Bilddaten hochgeladen werden. Fertig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: