Fotografie Praxistipps

Digitale Fotoschule: Mit der Digitalkamera Bewegung veranschaulichen (Teil 7)

Lesezeit: < 1 Minute "Verweile doch! Du bist so schön!", ließ Johann Wolfgang von Goethe schon seinen Fast sagen. Und was damals gilt, dem jagen wir auch heute noch hinterher – gerade auch mit den Mitteln einer modernen Digitalkamera! Besonders reizvoll für den Fotografen ist es, dem Moment Dauer zu verleihen, der sonst im Rausch der Bilder untergeht. Also die Bewegung im Bild einzufrieren und dabei das Bild als Augenblick eines Bewegungsablaufes zu inszenieren. Ob im Sport, die Hektik im Alltag, einen Sturm oder spielende Kinder.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Digitale Fotoschule: Mit der Digitalkamera Bewegung veranschaulichen (Teil 7)

Lesezeit: < 1 Minute

Vorab: Bewegte Motive mit der Digitalkamera im Bild festzuhalten, ohne dass dabei die besondere Atmosphäre der Dynamik verloren geht, ist nicht ganz einfach. Und die Sportfotografie als spezielle Form der Fotografie von bewegten Motiven gehört zu den technischen Königsdisziplinen der Profifotografie. Deshalb ist gerade für Neulinge auf dem Gebiet wichtig: Tasten Sie sich langsam an diese Form der Fotografie heran. Beginnen Sie zum Beispiel mit spielenden Kindern.

Bewegungen mit der Digitalkamera festhalten
Grundsätzlich sollen hier zwei Techniken vorgestellt werden, wie Sie mit Ihrer Digitalkamera Dynamik und Bewegung deutlich machen können. Zum einen geht es um das Fotografieren mit längeren Verschlusszeiten. Daneben gibt es die Technik des Mitziehens, die aber schon deutlich mehr Übung erfordert.

Um eine nächtliche Szene in der Stadt mit all ihren Lichtern und unterschiedlichen Bewegungen mit Ihrer Digitalkamera festzuhalten, eignet sich der Einsatz von langen Belichtungszeiten. Sinnvoll ist hier der Einsatz eines Stativs. Das Reizvolle an diesen Aufnahmen ist, dass es einige Bildpartien gibt, die statisch sind, zum Beispiel geparkte Autos oder festen Lichtquellen wie Straßenlaternen. Andere Bildelemente wie fahrende Autos oder umspringende Ampeln erscheinen "verwischt" und machen so die Bewegung deutlich.

Mitziehen der Digitalkamera mit der Bewegung
Anders ist das Vorgehen beim Mitziehen der Digitalkamera mit der Bewegung des anvisierten Motivs. Hierzu sollte Ihre Digitalkamera einen nachführenden Autofocus besitzen. Ob das der Fall ist, entnehmen Sie dem Kamera-Handbuch. Dann richten Sie Ihre Kamera auf das sich bewegende Motiv und folgen der Bewegung durch ein Mitdrehen des Oberkörpers. Wichtig: Auch während des Drücken des Auslösers müssen Sie sich weiterhin mit dem Motiv mitbewegen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: