Fotografie Praxistipps

Digitale Fotoschule: Meine Digitalkamera und ich (Teil 1)

Lesezeit: 2 Minuten Die digitale Fotografie bietet im Gegensatz zur analogen Fotografie eine Vielzahl an Vorteilen: Die Möglichkeit, eine Aufnahme direkt am Monitor zu überprüfen. Die schiere Menge an Aufnahmen, die auf heutige Speicherkarten von Digitalkameras passen. Die Möglichkeit, den ISO-Wert an der Digitalkamera direkt einzustellen. Und sie bringt einige technische Neuerungen und Fachbegriffe mit, über die diese Fotoschule einen ersten Überblick verschaffen will, ohne sich dabei ins Detail zu verlieren.

2 min Lesezeit

Autor:

Digitale Fotoschule: Meine Digitalkamera und ich (Teil 1)

Lesezeit: 2 Minuten

Vorteil der Digitalkamera: Monitor zur Aufnahme
Während man bei der analogen Fotografie die Ergebnisse der Aufnahmen erst dann betrachten konnte, wenn der Film entwickelt war, bietet die Digitalkamera die Möglichkeit, die Aufnahmeergebnisse direkt am Monitor zu begutachten. Hier erkennt der Fotograf direkt, ob ein Bildausschnitt gut gewählt und die Belichtung angemessen ist. Ist man nicht mit der Aufnahme zufrieden, kann das Foto gelöscht werden, ohne dass Kosten für Film und Entwicklung entstanden sind.

Verfechter der Analogfotografie werfen der Digitalfotografie daher auch eine Wegwerf-Mentalität vor. Auch dient der Monitor als (zusätzlicher) Sucher, also zur Motivauswahl vor dem Drücken des Auslösers. Dies gilt zumindest für digitale Kompaktkameras – neuere digitale Spiegelreflexkameras bieten inzwischen vermehrt auch diese Möglichkeit. Aber der Monitor ist auch die Schaltzentrale der Kamera, an der Grundeinstellungen vorgenommen werden können.

Datenkapazität der Digitalkamera
Wie viele Filme haben Sie, vorausgesetzt Sie sind ein ambitionierter Fotograf, früher im Urlaub benötigt? Fünf, zehn, zwanzig, mehr? Und in den meisten Urlaubsländern waren Filme deutlich teurer als in Deutschland. Heute nimmt man eine – oder vielleicht auch zwei, Speicherkarten für die Digitalkamera mit in den Urlaub und wird alle Aufnahmen darauf unter bekommen. Auf eine 4 GB (Gigabyte) Speicherkarte passen selbst bei hoher Bildqualität weit über 1000 Fotos – und das für 40 bis 70 Euro. Und Speicherkarten können, im Gegensatz zu Filmen, immer wieder verwendet werden.

Wahlmöglichkeit bei der Digitalkamera: ISO-Werte von 100 bis 6400
Digitalkameras bieten die Möglichkeit, Aufnahmesituationen an unterschiedliche Beleuchtungssituationen anzupassen. Was bei der analogen Kamera durch Einlegen eines Filmes mit einer höheren ISO-Zahl verbunden war, bedarf bei der Digitalkamera lediglich einem Ändern der Einstellung "ISO-Werte".

Digitalkameras bieten heute ISO-Bandbreiten von 100 bis in Extremfällen 6400. Allerdings sind die hohen ISO-Werte in der digitalen Fotografie mit einem Wehrmutstropfen verbunden: Je höher der ISO-Wert, desto eher tritt das so genannte Bildrauschen auf. Unter Bildrauschen versteht man eine Einschränkung in der Bildqualität.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: