Gesundheit Praxistipps

Diese Medikamente sollten Sie in Ihren Koffer packen

Lesezeit: 2 Minuten Die meisten Menschen können die schönste Zeit des Jahres kaum erwarten: den Urlaub. Damit dieser nicht zum Reinfall wird, ist es wichtig, auch an die Reiseapotheke zu denken, da es den Urlaub schnell vermiesen kann, wenn man ihn krank im Hotel verbringt. Der folgende Beitrag erläutert, welche Medikamente im Koffer nicht fehlen dürfen.

2 min Lesezeit
Diese Medikamente sollten Sie in Ihren Koffer packen

Diese Medikamente sollten Sie in Ihren Koffer packen

Lesezeit: 2 Minuten

Diese Medikamente sollten Sie in Ihren Koffer packen Medikamente gegen Schnupfen und Halsschmerzen

Aufgrund der Klimaanlagen, die im Bus und Hotel häufig angestellt sind, kann sich leicht eine Erkältung einstellen. Wenn Sie unter einem Schnupfen oder einer Nasennebenhöhlen-Entzündung leiden, können Sie auf dem Flug möglicherweise keinen Druckausgleich mehr machen. In diesem Fall sind abschwellende Nasensprays wichtig, um Ohrenschmerzen oder sogar Innenohrschäden zu verhindern. Bei Halsentzündungen sind Medikamente mit einer desinfizierenden Wirkung hilfreich, da diese eine Linderung bringen können. Zudem ist in diesen Medikamenten häufig noch ein schmerzstillender Wirkstoff enthalten.

Grundausstattung an Medikamenten im Koffer

Einige Medikamente sollten Sie immer griffbereit haben, zum Beispiel gegen Schmerzen, Magenverstimmungen und Verletzungen. Packen Sie daher ein gut verträgliches Schmerzmittel, Medikamente gegen Durchfall, Übelkeit und Bauchschmerzen, eine Salbe gegen Prellungen, Verbandsmittel und Pflaster sowie ein Wund-Desinfektionsmittel in den Koffer ein.

Schmerzmittel sollten zum Beispiel gegen Kopf-, Zahn- und Gliederschmerzen vorhanden sein. Wenn Sie unter starken Schmerzen und Fieber leiden, sollten Sie jedoch einen Arzt aufsuchen. Vor allem in Ländern mit einer Malaria-Gefahr ist es erforderlich, die Körpertemperatur messen zu können. Daher sollte ein Fieberthermometer im Koffer nicht fehlen.

Wenn Sie eine chronische Erkrankung haben, ist es natürlich sehr wichtig, dass Sie die entsprechenden Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, nicht vergessen. Wenn Sie zu bestimmten Beschwerden neigen, beispielsweise Sodbrennen, Lippenherpes oder Pilzinfektionen, sollten Sie Ihre Reiseapotheke mit diesen Mitteln bestücken. Ratsam ist es, Präparate zu wählen, die Ihnen früher bereits geholfen haben.

Nützlich sind außerdem im Koffer:

  • Medikamente gegen Übelkeit: Wer beispielsweise von einer Reiseübelkeit geplagt ist, sollte schon vor dem Antritt ein entsprechendes Medikament einnehmen. Bei einer plötzlichen Übelkeit sind schnell wirksame Kaugummipräparate hilfreich.
  • Mittel gegen Allergien: Allergien und Insektenstiche können einen lästigen Juckreiz hervorrufen. Erhältlich sind Mittel zum Einreiben oder Einnehmen.
  • Präparate gegen Augenbeschwerden: Wind, Licht oder Staub verursachen auf Reisen oftmals eine Bindehautentzündung. Eine Sonnenbrille ist ein Muss. Lindernd wirken zudem abschwellende Augentropfen.

Sonnenschutz

Damit Sonnenbrand vermieden wird, gehört die Sonnencreme unbedingt in den Koffer. Zudem wird dadurch auch möglichen Langzeitfolgen vorgebeugt, beispielsweise Hautkrebs. Die Stärke des Sonnenschutzmittels sollten Sie entsprechend des Reiseziels und Ihres Hauttyps auswählen. Bei leichten Verbrennungen helfen ein kühlendes Gel oder eine gute Après-Creme. Bei starken Rötungen ist eine dünne Kortison-Creme hilfreich, die kurzfristig angewendet werden kann.

Urheber : Dmitriy Shironosov / 123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: