Computer Praxistipps

Diese Alternativen gibt es zur Dropbox

Lesezeit: 3 Minuten Viele nutzen Dropbox, da es das bekannteste Produkt ist und das, was die meisten Menschen haben. Dennoch bietet Dropbox nicht nur Vorteile und gerade das Thema Sicherheit steht immer mal wieder in der Kritik. Es gibt gute Alternativen zu Dropbox. Lesen Sie in diesem Artikel welche.

3 min Lesezeit

Diese Alternativen gibt es zur Dropbox

Lesezeit: 3 Minuten

Dropbox ist ein Service, der von Millionen von Menschen weltweit genutzt wird und eigentlich sehr beliebt ist. Das Programm ist ein sogenanntes Cloud-Programm, das heißt die Daten werden auf Servern im Internet abgelegt und können dann von jedem beliebigen Computer aufgerufen werden.

Somit sind die eigenen Daten überall verfügbar und nicht an ein bestimmtes Gerät gebunden. Ein Speichern auf der eigenen Festplatte, einer externen Festplatte oder einem sonstigen Speichermedium entfällt – könnte man zumindest meinen. Dabei hat Dropbox nicht nur Vorteile wie die des dezentralen Speicherns.

Diese Nachteile hat Dropbox

Zwar gilt Dropbox als ein seriöser Dienst, dennoch können auch hier Daten gehackt werden. Allzu intime Informationen sollten daher vielleicht nicht in der Dropbox abgelegt werden, da man nie zu 100 % sicher sein kann, wer Zugriff auf die eigenen Daten haben könnte und wer nicht.

So kann es zum Beispiel passieren, das ein Gericht in den USA, das Land in dem sich die Dropbox-Server befinden, einen Zugriff auf Daten aus der Dropbox von einer beliebigen Person anordnet (aus welchen Gründen auch immer).

Auch Ihre Daten könnten dann dabei sein und würden offengelegt werden. Viele Kritiker würden sich wohler fühlen, wenn Dropbox auch Server in Deutschland hätte, die nach deutschem Recht behandelt werden müssten, und nicht nur in den USA.

Ein regelmäßiger Internetzugang ist Pflicht, um Daten zu aktualisieren

Ein weiterer Nachteil der Dropbox ist, dass sie regelmäßig online sein sollten, um auf Ihre Daten zuzugreifen und der Internetzugang, den Sie benutzen, sollte schnell sein. Sonst kann das Programm große Dateien nicht synchronisieren, oder es dauer sehr lange. Die Möglichkeit, eigene Server einzusetzen, besteht bei der Dropbox ebenfalls nicht und auch Open-Source-Clients können nicht eingesetzt werden. 

Das Programm bietet Ihnen jedoch auch klare Vorteile

Die Vorteile von Dropbox liegen allerdings auf der Hand. Es ist kostenlos, zumindest bis zu einem Speicherplatz von 2 GB und in der Nutzung und Handhabung sehr simpel. Zudem ist die Dropbox für viele Plattformen verfügbar, wie zum Beispiel Windows, Mac, Linux, Android und iOS. Auch der Down- und Upload funktionieren sehr transparent.

Dennoch: Wer Interesse an Alternativen zur Dropbox hat, die vielleicht als sicherer gelten, hat viele Möglichkeiten. 

Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Alternativprogrammen

DriveOnWeb ist beispielsweise eine gute Alternative, bei der der Fokus stark auf dem Thema Sicherheit liegt. Die Daten werden bei diesem Cloud-Programm alle in Deutschland gespeichert, die Server sind sicher und zudem noch zertifiziert.

Alle der drei Varianten die es von DriveOnWeb gibt (Standard, Extended und Premium), verschlüsseln die Daten zuverlässig mit AES-256, zusätzlich gibt es eine SSL-Verschlüsselung für die Übertragung der Daten und eine Benutzerverwaltung für den Dateizugriff. DriveOnWeb ist ebenfalls für Android und iOS verfügbar und daher eine gute Alternative zu Dropbox.

Cloud-Computing mit Team-Funktionen

Eine weitere Alternative ist die OpenSource-Alternative Seafile. Sie nehmen dabei das Hosting Ihrer Daten selbst in die Hand und müssen auf Komfort dabei nicht verzichten. Zu diesem Zweck legt Seafile auf Ihrem PC einen Ordner an, in den Sie dann Dateien packen können, die verschlüsselt in der Cloud abgelegt werden und von jedem Computer, an dem Sie sich anmelden, eingesehen werden können.

Bei Seafile liegt der Fokus auf dem Thema Gruppenarbeit. Teams können nämlich via Seafile Dokumente kommentieren und bearbeiten und miteinander über einen Messenger kommunizieren.

ownCloud: Cloud auf eigenem Server

Eine dritte Alternative zu Dropbox ist ownCloud. Dieses Programm können Sie auf Ihrem eigenen Server betreiben. Sie erhalten die Funktionen von Dropbox, aber auf Ihrer eigenen Hardware. Mit dem Programm können Verschlüsselungen erzwungen werden oder eine Dateiversion genutzt werden. ownCloud gibt es für Windows, Linus, OS X, iOS und Android.

Falls Ihnen also Dropbox zu unsicher ist, gibt es auf jeden Fall Alternativen um nicht auf das Massenprodukt zurückgreifen zu müssen. Mehr Informationen zum Thema Dropbox erhalten Sie in diesem Artikel!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: