Computer Praxistipps

Diese 3 Programme machen Sie zum Experten für Videoformate

Lesezeit: 2 Minuten Immer mehr Internetanschlüsse kommen mit einer hohen Datenübertragung. Und so ist es für viele Internetnutzer ein Leichtes, auch komplette Filme aus dem Netz herunterzuladen. Probleme gibt es einzig bei den Formaten bzw. Endgeräten, die bei der Wiedergabe nicht jede Dateiendung beherrschen. Mit den kostenlosen Tools, die ich Ihnen in diesem Beitrag vorstelle, bekommen Sie das Problem in den Griff.

2 min Lesezeit

Diese 3 Programme machen Sie zum Experten für Videoformate

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie mal eben einen Blockbuster-Film, der sich auf Ihrem Computer problemlos wiedergeben lässt auf Ihr Mobiltelefon übertragen wollen, kann es dabei zu Problemen kommen. Denn längst nicht jedes Videoformat ist auch mit iPhone oder Android-Geräten kompatibel.

Dasselbe Dilemma erwartet Sie bei Fernsehern, Spielkonsolen oder anderen Geräten für die Videowiedergabe. Denn diese sind zwar grundlegend dazu geeignet, Filme abzuspielen, unterstützten deshalb aber noch längst nicht jedes Dateiformat. Mit den passenden Tools können Sie sich aber helfen und so auch exotische Videoformate auf dem Rechner wiedergeben oder vor der Verwendung auf anderen Endgeräten passend umwandeln.

Free Video Converter wandelt Dateien spielend einfach um

Das kostenlose Programm Free Video Converter wandelt alle gängigen Dateiformate (zusammen sind es über 300) aus dem Video und Audiobereich problemlos um. Dabei beherrscht die Anwendung unter anderem die Formate MP4, MKV, MOV, FLV, AVI, WMV und MP3.

Dateien, die Sie konvertieren wollen, nehmen Sie einfach über den Befehl „Datei hinzufügen“ in die Verarbeitung auf. Danach können Sie Filme sogar bearbeiten und so, bei Bedarf, Vor- und Abspänne einfügen. Zuletzt wählen Sie einfach das Ausgabeformat aus und wandeln die Quelldatei in das gewünschte Format um.

Klasse ist, dass Sie sich mit den Dateiformaten, die ein Endgerät beherrscht nicht auskennen müssen. Denn bei der Umwandlung wählen Sie einfach den Namen des Gerätes, also iPhone, Samsung Galaxy, Xbox und Co. aus. Die Anwendung ermittelt dann das passende Dateiformat und konvertiert Ihren Film entsprechend.

VLC Media Player – Das Wiedergabetalent für den PC

Der VLC Media Player ist das ultimative Programm, wenn es darum geht, Video- und Audiodateien auf dem Computer abzuspielen, weil die vielseitige Anwendung nahezu jedes Dateiformat beherrscht.

Auch Inhalte von DVDs, Audio-CDs und VCDs gibt das Programm problemlos wieder. Wenig bekannt ist die Funktion des VLC Media Player, Videos zu konvertieren. Um diese Möglichkeit zu nutzen, rufen Sie im Menü „Medien“ das Kommando „Konvertieren/Speichern“ aus. Über „Hinzufügen“ bestimmen Sie dann, welche Quelldateien konvertiert werden sollen.

Grundlegend sind die Einstellungen an dieser Stelle etwas komplizierter, als bei dem zuvor genannten Free Video Converter, weil Sie die Dateiformate hier aus einer eher kryptischen Liste auswählen müssen. Immerhin sind einige wichtige Geräte erwähnt. Kennen Sie sich also ein wenig im Format-Dschungel aus, sind Sie mit dem VLC Media Player gut beraten. Nicht zuletzt ist die Anwendung besonders ressourcenschonen und so auch auf weniger leistungsfähigen Rechnern lauffähig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: