Praxistipps Verein

Die Ziele einer Organisation

Lesezeit: < 1 Minute Nach der Einführung in die Thematik des strategischen Vereinsmanagements beschäftige ich mich in diesem Artikel mit dem ersten Schritt der Konzeptionierung eines strategischen Vereinsmanagements. Der erste Schritt ist die Formulierung von Organisationszielen.

< 1 min Lesezeit

Die Ziele einer Organisation

Lesezeit: < 1 Minute

Im strategischen Vereinsmanagement ist der erste Ansatzpunkt die Formulierung von langfristigen Zielen. Ziele geben einen Rahmen für das operative Handeln einer Sportorganisation. Dieser Rahmen hilft Führungspersönlichkeiten letztendlich dabei,  Entscheidungen zu treffen, die langfristige Folgen haben.

Generell lassen sich Hauptziele für jegliche Organisationen definieren. Primär sollte das Oberziel einer Organisation die Sicherung der Überlebensfähigkeit sein. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Verein zunächst die Bedürfnisse unterschiedlicher Anspruchsgruppen befriedigen kann.

Strategische Vereinsmanagement muss sich an unterschiedlichen Anspruchsgruppen orientieren
Anspruchsgruppen eines Vereins sind zum einen interne und zum anderen externe Gruppen. Als interne Zielgruppen werden Mitglieder und Mitarbeiter gesehen. Externe sind beispielsweise Sponsoren oder die Kommune. Es ist wichtig zu wissen, dass es diese Unterscheidung gibt, da sich das strategische Vereinsmanagement in der Formulierung der Ziele an den unterschiedlichen Anspruchsgruppen orientieren muss.

Strategische Ziele welche die Mitarbeiter betreffen, sind anders als die Ziele für Sponsoren. 

Bei der Formulierung der Ziele gibt es das sogenannte SMART Kriterium, dass unbedingt beachten werden sollte, wenn realistische und vor allem nachvollziehbare Ziele formulieren werden sollen. SMART ist die Abkürzung für spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminierbar. Diese Eigenschaften sollten die Ziele auf jeden Fall aufweisen. Nur so kann garantiert werden, dass diese Ziele erreicht werden können. 

Tipp:
Formulieren Sie stetig die Ziele anspruchsgruppenorientiert und halten Sie diese Ziele in einem Konzept fest. Kommunizieren Sie diese Ziele! Nur so kann garantiert werden, dass alle Anspruchsgruppen an einem Strang ziehen.

Im nächsten Beitrag wird aufgezeigt, wie eine strategische Analyse durchgeführt werden kann. Diese ist ein weiterer wichtiger Bestandteil des strategischen Managements.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: