Gesundheit Praxistipps

Die trockene Nase mit Sesamöl behandeln2 min read

Reading Time: 2 minutes Leiden Sie auch an einer trockenen Nase? Ist es in den Wintermonaten besonders schlimm? Bringen Ihnen Nasentropfen und Nasenspülungen nicht den gewünschten Erfolg? Dann versuchen Sie es doch einmal mit Sesamöl gegen Ihre trockene Nase. In diesem Artikel erfahren Sie ein einfaches Rezept mit Sesamöl gegen Ihre Nasentrockenheit.

2 min Lesezeit
Die trockene Nase mit Sesamöl behandeln

Die trockene Nase mit Sesamöl behandeln2 min read

Reading Time: 2 minutes

Nur eine gesunde und feuchte Nasenschleimhaut kann Sie vor Krankheitskeimen schützen. Ihre Nase hat nicht nur die Aufgabe, dass Sie Geruch wahrnehmen können, sondern vor allem soll Sie Ihre Atemluft reinigen und Sie somit vor Keimen schützen. Wenn Ihre Nasenschleimhaut trocken ist, kann sie ihre Aufgaben nicht mehr richtig erfüllen. Besonders in den Wintermonaten, wenn die Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu gering ist, kann Ihre Nasenschleimhaut austrocknen.

Welche Faktoren können eine trockene Nase fördern?

  • trockene Heizungsluft
  • starke Luftverschmutzung (besonders in den Großstädten)
  • hohe Ozonwerte
  • Klimaanlagen
  • Chlor in Schwimmbädern
  • allergische Erkrankungen

Welche Anzeichen sind für die trockene Nase charakteristisch?

  • ein brennendes Gefühl in der Nase
  • Juckreiz
  • Borkenbildung
  • verstopfte Nase
  • Nasenbluten
  • Fließschnupfen (der Körper versucht die Trockenheit auszugleichen)

Was können Sie gegen Ihre trockene Nase tun?

Viele Fachleute empfehlen gegen die trockene Nase regelmäßige Spülungen mit Kochsalzlösung oder Emser-Salzlösungen. Das Salz in den Spülungen befeuchtet die Nasenschleimhaut. Allerdings haben manche Anwender das Gefühl, dass die feuchthaltende Wirkung der Salzlösung nur kurze Zeit anhält. Als Alternative zur Kochsalzlösung empfehle ich Ihnen, Ihre trockene Nase regelmäßig mit kaltgepresstem Sesamöl einzureiben.

Sinnvoll ist auch eine Kombination von Nasenspülungen und die Anwendung von Sesamöl. Sie sollten dabei Ihre Nase zuerst mit einer Salzlösung ausspülen und danach das Sesamöl auftragen.

Kaltgepresstes Sesamöl bekommen Sie in einem gut sortierten Supermarkt.

Hier ein einfaches Rezept gegen Ihre trockene Nase:

  • Füllen Sie in ein kleines verschließbares Glas oder Fläschchen 10 Gramm kaltgepresstes Sesamöl. (Das Fläschchen darf keinen Tropfeinsatz haben.)
  • Fügen Sie dem Sesamöl 4 Tropfen reines Pfefferminzöl bei. (Nur beifügen, wenn Sie den Mentholgeruch mögen und nicht dagegen allergisch sind.)
  • Tauchen Sie ein sauberes Wattestäbchen in die Öl-Mischung.
  • Bringen Sie das Öl mit dem Wattestäbchen in eine Nasenöffnung.
  • Kreisen Sie leicht mit dem Wattestäbchen über Ihre Nasenschleimhaut, sodass das Naseninnere schön eingefettet wird.
  • Benutzen Sie die zweite saubere Seite des Wattestäbchens für die andere Nasenseite.

Das überschüssige Öl wird nun aus der Nase laufen. Bitte schnäuzen Sie die Nase nicht, sondern tupfen Sie das Öl sanft ab.

Bitte beachten Sie: Benutzen Sie grundsätzlich immer ein sauberes Wattestäbchen, wenn Sie es in die Öl-Lösung tauchen.

Tipp: Diese Ölmischung können Sie auch gegen raue Lippen anwenden!

Bildnachweis: steinerpicture / stock.adobe.com