Praxistipps Reisen

Die schönsten Inseln und Strände im Mittelmeer – Das sollten Sie wissen

Lesezeit: 4 Minuten Das Mittelmeer ist reich an traumhaften Reisezielen. Mit individueller Flora und Fauna sowie einem angenehmen Klima zieht es eine Vielzahl an Europäern in den touristisch gut erschlossenen Mittelmeerraum. Vom warmen Balearen-Meer über das Adriatische Meer mit glasklarem Wasser bis hin zum Libyschen Meer mit kälteren Wassertemperaturen bietet jede Region ihre Eigenheiten.

4 min Lesezeit
Die schönsten Inseln und Strände im Mittelmeer - Das sollten Sie wissen

Die schönsten Inseln und Strände im Mittelmeer – Das sollten Sie wissen

Lesezeit: 4 Minuten

Obwohl das Mittelmeer einige der schönsten Strände und atemberaubendsten Naturlandschaften bietet, ist es unter Touristen bis heute unterschätzt.

Beim genaueren Betrachten wird deutlich, dass der Mittelmeerraum weitaus mehr zu bieten hat als Ballermann und Co. Im Gegenteil: Das Mittelmeer ist in Sachen Vielfalt kaum zu überbieten. Wer die Möglichkeit hat hier zumindest einige Länder zu erkunden, wird feststellen, dass jedes davon seinen ganz besonderen Charme ausstrahlt und sich in Sachen Natur, Kultur und Kulinarik stark unterscheidet.

Zu den beliebtesten Reisezielen gehört zweifelsfrei die spanische Küstenregion. Neben der südlichen Costa des Sol locken die Costa Blanca, Costa Dorada und die Costa del Azahar zahlreiche Urlauber nach Spanien. Nicht zu vergessen die Costa Brava und die Balearen. Die Französische Riviera dagegen ist bekannt für Cannes, Antibes, Saint-Tropez sowie Nizza.

Die Italienische Riviera ist nicht weniger beliebt. San Remo, Portofino und Ventimiglia sind dort die Highlights. Am Adriatischen Meer sorgen unter anderem Rimini und Venedig für Aufsehen. Obwohl Kroatien in der Vergangenheit längst nicht die Popularität wie Italien und Spanien erreichen konnte, ist das kleine Land auf dem Vormarsch.

Denn längst haben auch Deutsche das „Land der 1000 Inseln“ für sich entdeckt. Die ausgezeichnete Wasserqualität, facettenreiche Natur sowie die idyllischen Städtchen überzeugen eine wachsende Zahl Touristen von der Istrischen, Crikvenicka und Makarska Riviera. In der Dokumentation, die bei phoenix ausgestrahlt wurde, gewinnen Sie einen Eindruck über das große Spektrum Kroatiens.

Griechenland sorgt mit Kos, Korfu, Kreta und Rhodos für Abwechslung. Aber auch das griechische Festland gehört zu den populärsten Zielen. Ferienorte wie Alanya und Antalya sind Vorzeigeorte der Türken. Für Badeurlauber wie gemacht ist zudem die südliche Ägäisküste. Wer längere Flugzeiten in Kauf nimmt, dürfte auch von Djerba, der größten Insel von Nordafrika begeistert sein. Nicht nur reichlich Sonne macht einen Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis. Auch spektakuläre Attraktionen versprechen Abenteuer ohne Grenzen.

Wie Sie feststellen, gibt es im Mittelmeerraum fast mehr erstrebenswerte Ziele, als in einem Leben besucht werden könnten. Falls Sie möglichst viel erkunden möchten, ist eine Kreuzfahrt eine empfehlenswerte Alternative zu herkömmlichen Pauschalreisen.

Denn währenddessen profitieren Sie vom Vorteil, dass Sie innerhalb von kürzester Zeit viele verschiedene Länder und einige der großartigsten Reiseziele besuchen können. Ein Vorhaben, das sich mit normalen Flugreisen kaum realisieren lässt. Unter tuicruises.com beispielsweise können Sie sich über Mittelmeer Kreuzfahrten informieren und sich einen Überblick über das vielfältige Angebot machen. Online finden Sie eine große Auswahl an Möglichkeiten zum Buchen von Kreuzfahrten.

Die begehrtesten Inseln

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige der schönsten Inseln des Mittelmeers vorstellen, die unter den beliebtesten Reisezielen zu den Favoriten gehören:

  • Mallorca: Mallorca hat aufgrund der Partymeile Ballermann über viele Jahre ein berüchtigtes Image entwickelt. Doch die Vorurteile spiegeln keinesfalls das wieder, was das zauberhafte Eiland zu bieten hat. Seit den fünfziger Jahren kommen Menschen aus aller Welt um die umwerfenden Strände, Buchten und Ortschaften zu erleben.
  • Menorca: Weniger vom Massentourismus berührt, ist Menorca. Auf der Schwesterinsel von Mallorca dürfen Sie sich auf Ruhe und Entspannung freuen.
  • Sizilien: Diese Insel ist geprägt von Bergen und Vulkanen und gleichzeitig die größte Mittelmeerinsel überhaupt. Flora und Fauna sind überaus abwechslungsreich. Bei einem Aufenthalt dürfen Sie die bunte Tier- sowie Pflanzenwelt, atemberaubende Tempel und eindrucksvolle Strände kennenlernen.
  • Kreta: Allein aufgrund der Tatsache, dass diese Insel Geburtsort des Königs der Götter Zeus sein soll, wirkt magisch. Der Palast von Knossos ist einer der Sehenswürdigkeiten. Gleichzeitig ist es einer der schönsten Strände Europas, der für Aufsehen sorgt. Dazu weiter unten mehr.
  • Sardinien: Kleine verträumte Buchten sind es, die Urlauber nach Sardinien ziehen. Knapp 2.000 Kilometer Küstenlänge bieten ausreichend Platz. Bunte Blumen, viel Grün und eine hohe Wasserqualität sind maßgebliche Merkmale.
  • Rhodos: Auf dieser Insel ist Regen eher selten. Bis zu 300 Sonnentage im Jahr sind Grund genug den Sommerurlaub hier zu verbringen.

Die lohnenswertesten Strände

Nicht immer können ganze Inseln den Tourismus überzeugen. Manchmal sind es einzelne Strände, die Inseln oder Teile des Festlandes unverzichtbar machen auf den Listen der besten Urlaubsziele. Aus diesem Grund finden Sie in der folgenden Übersicht auch Inseln, die in der obigen Aufstellung nicht auftauchen.

  • Elafonisi: Dieser Strand auf Kreta zählt zu den schönsten Exemplaren Europas. Türkisblaues Wasser wie in der Karibik lassen keine Wünsche offen.
  • Zlatni Rat: Das in Deutsch übersetzte „goldene Horn“ ist ein fabelhafter Strand in Kroatien. Zu finden ist er auf der Insel Brac in Bol. Hier fühlen sich neben Badegästen auch Surfer wohl.
  • Plage De Palombaggia: Dieser Strand auf Korsika ist eine Augenweide. Feinster Sand, außergewöhnliche Steinformationen und Pinienwälder so weit das Auge reicht. Die traumhafte Kulisse wird von zahlreichen Hügeln und Dünen im Hintergrund angemessen abgerundet.
  • Navagio Beach: Auf der griechischen Insel Zakynthos befindet sich einer der schönsten Strände weltweit. Das Besondere daran: Hier her verirren sich nur wenige Menschen, das Wasser ist klar,  zu erreichen ist der Strand ausschließlich vom Wasser aus und die Felsen sind markant. Für Kinder ist dieser Strand weniger geeignet, weil er schnell abfällt.
  • Cala Sa Riera: In Spanien gibt es ebenfalls ein Paradies, das keinesfalls verpasst werden sollte. Die Bucht an der Costa Brava bietet ein einzigartiges Panorama, grüne Pinienhaine und ideale Temperaturen für einen erholsamen Aufenthalt.

Einen Geheimtipp möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: Die griechische Insel Karpathos. „Sie ist von Deutschland im Direktflug erreichbar und trotzdem vom Massentourismus verschont geblieben. Zwischen schroffen Felslandschaften und knorrigen Olivenbäumen bietet die Insel zauberhaft einsame Buchten und gilt unter Surfern als windsicherster Ort Europas.“ (Quelle: fr-online.de)

Damit die bevorstehende Reise zum Erfolg wird, empfehlen wir Ihnen sich rechtzeitig mit der Organisation auseinanderzusetzen. Wir haben bereits Tipps zur Planung von Familienreisen zusammengestellt, die Ihnen das Vorhaben erleichtern.

Bildnachweis: eugenesergeev / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: