Familie Praxistipps

Die richtige Erziehung ist ein Mittelweg

Die richtige Erziehung ist ein Mittelweg
geschrieben von Adelheid Fangrath

Die vorgestellten Erziehungsmodelle helfen Eltern wenig, die richtige Erziehung für ihr Kind zu finden. Noch weniger hilfreich sind selbsternannte Erziehungsgurus, die ihren bevorzugten Erziehungsstil mit scheinbar logischen Argumenten vehement befürworten. Tatsächlich ist die Erziehung Ihres Kindes von ganz vielen Faktoren abhängig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den für Ihr Kind richtigen Erziehungs-Mittelweg finden.

Kinder bestimmen die richtige Erziehung

Autoren von Erziehungsratgebern versuchen den Leser von einer bestimmten Erziehungsmethode zu überzeugen. Das ist ein großer Fehler, denn Ausgangspunkt für die richtige Erziehung sind die individuellen Charaktere der Kinder. Niemand mit Menschenverstand erzieht ein stilles, sensibles Kind genauso wie ein lautes, selbstbewusstes Kind. Jedes Kind braucht eine individuelle Unterstützung, um die jeweiligen Stärken zu fördern und Schwächen auszugleichen.

Die Rolle der Eltern

Auch Eltern waren einmal Kinder und haben eine Erziehung genossen. Diese prägt sie bis ins Erwachsenenalter. Hat ein Elternteil eine autoritäre Erziehung mit Strafen erlebt, ist verständlich, dass dem Kind viel Freiraum gewährt wird. Auf der anderen Seite ertappen sich Eltern, dass Sie unbewusst genauso wie Ihre Eltern reagieren. Die eigene Kindheit ist ein riesiger Stolperstein bei der Erziehung der eigenen Kinder. Versuchen Sie, Ihre Kindheit aufzuarbeiten und diese Überlegungen in Ihr Konzept für die richtige Erziehung einfließen zu lassen.

Lesetipp:

Brosche, Heidemarie und Nele Maar: Wie meine Eltern? Mütter und Väter denken über ihre Eltern-Schatten nach. Atlantis pro juventute Verlag 2004.
ISBN: 978-3715210445

Dieser Ratgeber enthält zahlreiche persönliche Erfahrungsberichte, die Ihnen manches Aha-Erlebnis vermitteln. 

Die Umwelt bestimmt die richtige Erziehung

Niemand ist eine Insel und lebt allein. Die richtige Erziehung ist auch abhängig von der Gesellschaft und den gerade vorherrschenden Regeln. Es wäre lächerlich, sein Kind nach den Normen des 18. Jahrhunderts zu erziehen. Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Kindererziehung ist auch der soziale Status. Eine allein erziehende berufstätige Mutter setzt bei der Erziehung zwangsläufig andere Maßstäbe als eine Hausfrau ohne Geldsorgen.

Fehler gehören dazu

Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass die richtige Erziehung Sie vor Fehlern bewahrt. Kein Mensch ist perfekt, also setzen Sie sich in der Kindererziehung keine unerreichbaren Ideale. Manchmal nerven Kinder und strapazieren die Geduld der Eltern. Manchmal sind Sie selber von der Arbeit gestresst und streng zu Ihren Kindern, manchmal erlauben Sie viel zu viel. In der Theorie entscheiden Sie sich für einen Erziehungsstil, in der Realität wäre nur ein gefühlloser Roboter in der Lage, diesen konsequent umzusetzen.

Wählen Sie den Mittelweg

Wohl in jedem der vorgestellten Erziehungsstile finden sich mehr oder weniger positive Erziehungsansätze. Es ist durchaus richtig, Kindern Grenzen zu setzen. Und es ist genauso richtig, Kinder ihren eigenen Weg gehen zu lassen. Zu welchem Zeitpunkt was richtig ist, entscheiden die persönlichen Umstände, Charakter, Umfeld und eigene Erfahrungen. Die richtige Erziehung ist ein ständiges Suchen und Finden aber auch ein nicht Finden und Umdenken.

Bei der richtigen Erziehung auf die Intuition setzen

Statt auf Ratgeber vertrauen Sie bei der Erziehung lieber auf Ihren gesunden Menschenverstand. Mütter und Väter wissen oft intuitiv, was richtig für Ihr Kind ist. Gewöhnen Sie sich an, wieder mehr auf Ihre Bauchstimme zu hören statt auf Erziehungsratgeber. Wenn sich Ihr Kind von Ihnen bedingungslos geliebt fühlt, dann haben Sie in Ihrer Erziehung wirklich viel erreicht.  

Bildnachweis: SolisImages / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Adelheid Fangrath