Praxistipps

Die Ordnung Schlangen (Serpentes)

Lesezeit: < 1 Minute Schlangen erregen immer wieder Aufsehen und auch Aufmerksamkeit. Bereits in alten Sagen und Märchen spielten sie eine wichtige Rolle und nehmen dort oft die Figur eines Ungeheuers ein oder symbolisieren das Böse. Doch sie sind ein sehr oft gehaltenes Terrarientier, vor allem aufgrund der vielfältigen Eigenschaften und des äußerst interessanten Verhaltens. Deshalb will ich Ihnen nun den Körperbau von Schlangen in einer kurzen Zusammenfassung beschreiben.

< 1 min Lesezeit

Die Ordnung Schlangen (Serpentes)

Lesezeit: < 1 Minute

Der Schlangenkörper
Ein Schlangenkörper ist lang gestreckt, ohne Gliedmaßen und mit einem Schwanz, der spitz zuläuft, manchmal auch mit einem kurzen, deutlich abgesetzten Schwanz. Verliert die Schlange ihren Schwanz, so regeneriert sich dieser nicht, wie es bei vielen Echsen der Fall ist. Der Kopf ist vom Körper deutlich abgesetzt und ein Charaktermerkmal für Schlangen. Es kommen jedoch auch Sonderformen vor mit Fühlern, Hörnern und dornenähnlichen Aufsätzen.

Die Größe einer Schlange ist sehr unterschiedlich, so dass es kleine Exemplare von 10 cm Gesamtlänge und solche von etwa 9 m gibt, wie zum Beispiel ein Netzpython oder die Grüne Anakonda.

Die Haut ist wie die einer Echse, wird bei einer Häutung allerdings im Ganzen abgestreift. Der lange Körper der Schlangen wird von Wirbelsäule und Rippen getragen. Ein Brustbein ist nicht vorhanden. Deshalb auch sind die Rippen frei liegend und der Brustkorb ist dehnbar. Je nach Familie und Gattung sind zwischen 141 und 500 Wirbel vorhanden. Blindschlangen sind außerdem noch im Besitz von hinteren Oberschenkel- und Beckenknochen.

Die am meisten gehaltenen Schlangenarten möchte ich Ihnen gerne später einzeln mit Haltungsbeschreibung und -anforderungen vorstellen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: