Familie Praxistipps

Die Kultusministerkonferenz in Berlin beschließt korrigierte Reform der Rechtschreibung

Lesezeit: < 1 Minute Die Kultusministerkonferenz hat in Berlin am 02.03.2006 dem Änderungsvorschlag des Rates für deutsche Rechtschreibung zugestimmt. Diese betreffen folgende Regelungen: Getrennt- und Zusammenschreibung, Groß- und Kleinschreibung sowie Worttrennung am Zeilenende.

< 1 min Lesezeit

Die Kultusministerkonferenz in Berlin beschließt korrigierte Reform der Rechtschreibung

Lesezeit: < 1 Minute
Andere Bereiche – etwa die Schreibung von Fremdwörtern und die Laut-Buchstaben-Zuordnung, vor allem die fehlerträchtige ss-Schreibung – waren im Auftrag der Kultusministerkonferenz gar nicht erst behandelt worden. Die neuen, bundesweit einheitlichen Regeln sollen vom 01.08.2006 endgültige Rechtsverbindlichkeit erlangen und für alle Schulen verbindlich sein. Es gilt jedoch eine 1-jährige Übergangsfrist für die Änderungen der Änderungen.

Die Kultusministerkonferenz kündigt an, der Bundesregierung und auch den internationalen Partnern die gemeinsame Übernahme der Empfehlungen vorzuschlagen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: