Naturheilkunde Praxistipps

Die Konzentrationsfähigkeit mit Schüßlersalzen verbessern

Lesezeit: 2 Minuten Konzentrationsschwächen kommen sowohl in jüngeren als auch älteren Jahren vor. Die Diagnose ADS (Aufmerksamkeitdefizit-Syndrom) wird heute von der Schulmedizin schnell gestellt. Mit den Schüßlersalzen können Sie die Konzentrationsfähigkeit Ihres Kindes verbessern.

2 min Lesezeit
Die Konzentrationsfähigkeit mit Schüßlersalzen verbessern

Die Konzentrationsfähigkeit mit Schüßlersalzen verbessern

Lesezeit: 2 Minuten

Es treten folgende Symptome bei ADS auf:

  • Sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne, also sehr schnell abgelenkt, damit verbunden Vergesslichkeit und teilweise sehr launisches Verhalten
  • Angefangene Arbeiten werden in der Regel nicht beendet (große Problematik im Schulalltag und auch Berufsleben)
  • Konzentrationsschwächen durch Tagträume
  • Nicht selten treten auch andere Lernfunktionsstörungen, wie Lese-Recht-Schreib-Schwäche (LRS), Rechenschwäche oder kurz eine Legasthenie auf
  • Hoher Leidensdrück durch Reizüberflutung durch neue Medien und Dauerstress
  • Schwierigkeiten in der Grob- und auch Feinmotorik (fehlerhafte und verkrampfte Füllfederhaltung)
  • Labilität im räumlichen Denken (verwechseln von rechts und links, etc.)
  • Entwicklungsstörungen im Säuglings- und Kindesalter (verspätetes Krabbeln, Laufen, Schwimmen, etc.)
  • Zerstreutheit bis hin zum ständigen Verlieren (z.B. Schlüssel) von Gegenständen
  • Es werden viele Flüchtigkeitsfehler gemacht
  • Mangelndes Selbstwertgefühl
  • Unpräzise Aufnahme von Details
  • Leichte Beeinflussbarkeit und sehr schnelle Begeisterung
  • geringe Frustrationstoleranz, d.h. schnell enttäuscht wenn was nicht klappt, verliert dann die Lust
  • kaum gedacht – schon ausgeführt
  • fällt anderen ständig ins Gespräch, kann die Antwort des Anderen nicht abwartenruhige bis träumerische Persönlichkeit, es scheint alles egal zu sein
  • Unachtsamkeit kann im Straßenverkehr, im Schulalltag oder Berufsleben schnell zu Unfällen führen

Behandlung der Konzentrationsfähigkeit

Die Auflistung ließe sich noch weiterführen. Erkennen Sie Ihr Kind, Ihren Partner oder gar sich hier wieder, dann haben Sie einen Handlungsbedarf. Mit den biochemischen Mineralsalzen nach Dr. med. W. Schüßler haben Sie die Möglichkeit, den entsprechenden Organismus, die nötigen Mineralsalze für eine effektive und gute Funktion zu geben.

Bei „Lernstörungen – ADS“ kommen folgende Schüßlersalze innerlich zur Anwendung:

Nr. 2 Calcium phosphoricum D6: Hat eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem und die Muskulatur, fördert somit auch den Schlafrhythmus, wirkt also gegen Unruhezustände positiv ein. Einnahme: morgens und abends 4 Tabletten im Mund zergehen lassen

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12:  Fördert die Konzentration und wirkt gegen Erschöpfungszustände bereits beim Entstehen vor.

Einnahme: 3 x täglich 5 Tabletten im Mund langsam lutschen

Nr. 5 Kalium phosphoricum D6: Wirkt mit der Einnahme von 9.00 Uhr bis spätestens 17.00 Uhr beruhigend und gleichzeitig kräftigend auf die Nervenstruktur ein. Förderung der Merkfähigkeit in Schule und Beruf. Nach 17.00 Uhr sollte für eine angenehme Nachtruhe dieses biochemische Mineralsalz mit Nr. 2 Calcium phosphoricum getauscht werden

Einnahme: 1 x täglich 5 Tabletten vor dem Frühstück im Mund zergehen lassen

Weitere konzentrationsfördernde Schüßlersalze

Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6:  Es lindert die Erregbarkeit der vegetativen Nerven und dämpft die Nervenimpulsübertragung direkt in der Muskulatur. Senkt somit die Prüfungsangst und auch das Lampenfieber vor schulischen Klausuren oder schulischen Veranstaltungen.

Verringert auch eventuell auftretende Schreibkrämpfe. Verbessert die Tiefschlafphasen, so dass der Organismus sich richtig ausruhen und neue Kräfte schöpfen kann.  Einnahme: 3 x täglich 5 Tabletten im Mund zergehen lassen

Nr. 21 Zincum chloratum D6:  Es wirkt erfrischend auf die Gehirnzellen ein, sodass die Merkfähigkeit verbessert wird und auch entsprechend für die nötige Ruhe für schulische und auch berufliche Aktivitäten gesorgt ist.

Sehr wirkungsvoll bei nervös bedingten Schlafstörungen, verringert die Reizüberflutung durch den Einsatz der neuen Medien, wie PC, Fernsehen, etc.

Einnahme: 1 x morgens 5 Tabletten im Mund zergehen lassen

Nr. 22 Calcium carbonicum D6:  Wirkt positiv auf Überarbeitungen und Erschöpfungszustände ein. Lindert Schulkopfschmerzen. Setzt positive Aspekte gegen die Vergesslichkeit; verbessert die Aufnahme des Lernstoffes, entwickelt die Logikfunktion im Gehirn, verringert Angstzustände in der Schule / Beruf.

Sollte stets von Ihrem Kind auch mit in die Schule mitgenommen werden, da es bei Bedarf immer eingenommen werden kann.

Einnahme: je nach Bedarf 2 Tabletten im Mund langsam lutschen. Eine Einnahme von höchstens 20 Tabletten pro Tag ist völlig ausreichend um die Konzentrationsfähigkeit positiv zu beeinflussen.

Bildnachweis: GaudiLab / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: